NOCH KEIN ABONNENT? JETZT ANMELDEN und immer up-to-date sein.

Bild: Huang Yingone – Unsplash
T-Online kann getrost als ein Dinosaurier des deutschen Internets bezeichnet werden und für nicht Wenige symbolisierte es in den Neunzigerjahren das Tor ins World Wide Web. Seit 2015 befindet sich T-Online nicht mehr in den Händen der Telekom, sondern unter den Fittichen von Ströer. Zwei Jahre nach der Übernahme ist die Redaktion des Nachrichtenportals von Darmstadt nach Berlin gezogen und wurde von Grund auf saniert. Heute blickt Marc Schmitz, CEO der Ströer Content Group, auf eine Digitalredaktion aus 150 Leuten, ein Hauptstadtbüro für die politische Berichterstattung und erfolgreiche Recherchen, wie die zu Manuela Schwesigs ominöser Klimastiftung, die sogar von der Washington Post zitiert werden. Im Interview spricht Schmitz über diese Entwicklung hin zu einem ernstzunehmenden Nachrichtenmedium, die Vermarktungsansätze des Portals sowie die Technologieinfrastruktur dahinter. »
ANZEIGE
Bild: Jan Böttinger – Unsplash Der gemeinsame Vermarkter von Axel Springer und Paramount, das Joint Venture Visoon, stellt das Addressable-TV-Inventar (ATV) seiner Fernsehsender mithilfe der Adtech-Plattform Xandr programmatisch zur Verfügung. Damit können Mediaeinkäufer Banner, sogenannte Switchins, aber auch Spots im linearen TV-Programm bei Sendern wie BILD, MTV, Anixe HD, Anixe Serie und More Than Sports buchen. Künftig sollen 25 Sender ans offene Werbeökosystem angeschlossen sein. »
Bild: ThisisEngineering RAEng - Unsplash Künstliche Intelligenz, kurz KI, ist längst keine Zukunftsmusik mehr und hat einen festen Platz im alltäglichen Leben eingenommen. Auch im Marketing und in der Werbung ist KI angekommen und findet laufend Anwendung, etwa bei programmatisch übermittelten Markenbotschaften oder digitalen Shopping-Assistenten. Dennoch befinden sich die meisten Technologien noch in den Startlöchern und die Transformation durch KI wird sich in den nächsten Jahren erst richtig beschleunigen. Zu diesem Schluss kommt der aktuelle “The Next 10”-Forecast der GroupM, die den KI-Einsatz in der Media- und Kommunikationswelt untersucht. »
WHITEPAPER
Bild Whitepaper 5 Grundregeln für eine gelungene Customer Experience
Bild Whitepaper Mapp Befragung: Digitales Marketing in Deutschland
Bild: Bild: Patrick Daxenbichler – Adobe Stock Lokalfernsehen Deutschland, ein Vermarktungsprojekt von derzeit 87 lokalen Sendern, geht eine Partnerschaft mit dem TV-Daten-Spezialisten Adscanner ein. Damit soll den kleineren Sendern die Möglichkeit gegeben werden, ihre Leistungskennzahlen besser messen, analysieren und vermarkten zu können. »
ANZEIGE
Bild: Emily Morter – Unsplash
Unzählige Anbieter:innen von Web-Analytics-Tools gibt es derzeit auf dem Markt. Da fällt die Auswahl nicht immer leicht. Die Entscheidung für eine Lösung legt jedoch die Grundlage für zukünftige Performance-Entscheidungen und Handlungsempfehlungen. Ist ein Analyse-Tool Bestandteil eines langfristigen Projektes, dann kann es den Erfolg desselben maßgeblich mitbeeinflussen. Daher sollte die Wahl der passenden Webanalyselösung gut überlegt sein. »
Werben bei ADZINE? Tel. 040 24 42 420 88 | E-Mail: media@adzine.de

IMPRESSUM: ADZINE GmbH | Feldstraße 36 | 20357 Hamburg | E-Mail: info@adzine.de