NOCH KEIN ABONNENT? JETZT ANMELDEN und immer up-to-date sein.

Bild: Tim Teichert - Grafik, Design und Kommunikation
Bild: Peter Mason – Unsplash
Daten sind wichtig – für jedes werbetreibende Unternehmen. Denn ohne datenbasiertes Targeting lassen sich Konsumenten heute kaum noch verstehen oder erreichen. Daten ermöglichen die bestmögliche Aussteuerung von Werbung: Sie helfen, die richtigen Zielgruppen effektiv zu erreichen. Das heißt, genau die Kunden, die ein Unternehmen ansprechen möchte, und gleichzeitig die Menschen, die auch tatsächlich angesprochen werden möchten. Weiterer Pluspunkt: Daten verbessern die Effizienz von Kommunikations- und Marketingmaßnahmen, denn Zeit und Budget werden nur für relevante Zielgruppen aufgewendet. So weit, so klar. Doch in der Praxis ist diese schöne Theorie inzwischen massiv gefährdet: Durch die Cookiekalypse. »
ANZEIGE
Bild: Myriam Jessier - Unsplash Das Jahr neigt sich dem Ende zu und verschiedene Prognosen und Studien versuchen zu schätzen, wie groß die Werbeinvestitionen des Marktes waren beziehungsweise sein werden. Eine aktuelle Schätzung der zur Omnicom Media Group (OMG) gehörenden Agentur Resolution Media kommt hierbei zu dem Schluss, dass die digitalen Werbeumsätze erstmals die der klassischen Medien überholen werden. Die großen Gewinner sind aber die Walled Gardens. »
Bild: National Cancer Institute – Unsplash Digital-Out-of-Home (DOOH) ist in letzter Zeit im Aufwind und einen großen Anteil daran hat der Anschluss an das Programmatic-Ökosystem. Plakate werden also nicht nur zunehmend durch digitale Screens ersetzt – die entstehenden Werbeplätze sind auch programmatisch samt eines Audience-Targetings buchbar. Einer der neuen Player in Programmatic-DOOH ist TV-Wartezimmer, der Bildschirme in Arztpraxen installiert, mit Content ausstattet und vermarktet. Claudius von Soos, Leiter Media Sales von TV-Wartezimmer, berichtet im Interview über erste Erfahrungen mit programmatischer Vermarktung, Targeting in PDOOH sowie das Aussterben des Plakateklebens und Raum für Innovation. »
DIGITAL EVENT ANZEIGE
Bild Retail-Media & Data - Anwendungen und Potential in der digitalen Werbung
Bild Die Zukunft von Content und Werbung auf dem
Bild Omnichannel Advertising in der Praxis - Screens & Kanäle, Formate, Daten, Measurement ....
Bild: Mark Konig - Unsplash Das vergangene Jahr war für den stationären Handel alles andere als einfach. Durch pandemiebedingte Einschränkungen wie Lockdowns mussten die Läden über lange Strecken geschlossen bleiben, hohe Umsatzeinbußen waren das Resultat. Dafür boomte ein anderer Sektor des Handels, der E-Commerce, in Deutschland enorm. Der Gesamtumsatz der Top-1.000-Onlineshops kratzte im Umsatzjahr 2020 an der 70-Milliarden-Marke, was einem Wachstum von über 30 Prozent entspricht. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Analyse des EHI Retail Institute und des Marktforschungsunternehmens Statista. »
WHITEPAPER
Bild Whitepaper Der 5-Stufenplan für leistungsstarkes Affiliate-Marketing
Bild Whitepaper Verringerung von Datenverlust und Identitätsherausforderungen
Bild: Mufid Majnun - Unsplash Das Kommunikations- und Konsumverhalten der deutschen Verbraucher hat sich in den vergangenen Monaten teilweise grundlegend verändert, musste sich dieses doch an die Bedingungen in der Pandemie anpassen. Dabei musste auch das Marketing der Unternehmen umdenken. In Zukunft wird es zu höheren Investitionen in datenbasiertes Marketing sowie in die digitalen Kanäle kommen, wobei Unsicherheiten in Bezug auf die Post-Cookie-Ära bestehen. Außerdem setzt sich das Wachstum im E-Commerce weiter fort. Zu diesen Ergebnissen kommt die aktuelle Studie “Digital Dialog Insights 2021” von United Internet Media. »
Bild: Robert Anasch – Unsplash
Daten sind zum Herzstück des digitalen Marketings geworden. Unternehmen haben sie reichlich, Marketer würden sie gern nutzen, User fürchten, zu viele davon preiszugeben und Browserhersteller und Datenschützer haben ganz eigene Vorstellungen und Interessen. In dieser Gemengelage als Marketingbegeisterter einen kühlen Kopf zu bewahren, scheint schwierig. Kurz vor dem Aus der Third-Party-Cookies stellt sich nun die Frage, wie elegant datenbasiertes Marketing im digitalen Raum künftig funktionieren wird. Noch ruckelt es in der Data Value Chain. »
Werben bei ADZINE? Tel. 040 24 42 420 88 | E-Mail: media@adzine.de

IMPRESSUM: ADZINE GmbH | Feldstraße 36 | 20357 Hamburg | E-Mail: info@adzine.de