NOCH KEIN ABONNENT? JETZT ANMELDEN und immer up-to-date sein.

Bild: Tim Teichert - Grafik, Design und Kommunikation
Bild: Ravi Palwe – Unsplash
Gamer sind seit jeher als junge, männliche Nerds verschrien – zu Unrecht wie Polina Nefidova von Gameloft weiß. Die DACH-Chefin des Spieleentwicklers und -vermarkters räumt im Interview mit Klischees auf und erklärt, dass sich nicht nur die Gaming-Community und die Spiele selbst, sondern auch die Möglichkeiten für Werbetreibende in den letzten Jahren enorm gewandelt haben. Die Technologie wird besser, das Interesse an In-Game Advertising von Mediaagenturen wächst und mit E-Sports kommt ein weiteres spannendes Spielfeld für Marken hinzu. »
ANZEIGE
Bild: Glenn Carstens - Unsplash Amazon will mit einem eigenen linearen Fernsehprogramm an den Start gehen und dazu braucht der Internet-Riese in Deutschland eine Rundfunklizenz. Wie das Branchenmagazin Golem nun berichtet, hat Amazon bereits einen Antrag bei der zuständigen Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) gestellt. Demnach steht zunächst Live-TV im Rahmen der Champions League auf der Agenda. »
Ilhan Zengin, Showheroes Group, Bild: Showheroes Group Ein großer Teil der Budgets für digitales Bewegtbild fließt in die US-Plattformen Facebook und Google. Covid-19 scheint diesen Trend nicht gebremst zu haben – im Gegenteil. Ilhan Zengin, Gründer und CEO der Showheroes Group, spricht im Interview darüber, wie es zu dem Oligopol in der Vermarktung kommen konnte, welche Gegenmaßnahmen Publisher wie Advertiser ergreifen können und warum sein Unternehmen die Corona-Krise mehr als nur gut überstanden hat. »
DIGITAL EVENT ANZEIGE
Bild Was GAFA nicht können. Die Stärken von handmade Programmatic Advertising im freien Web.
Bild Die besten Optionen im Video Advertising - Social vs. Classic?
Bild Marketing Attribution - Tracking ohne 3rd-Party-Cookies
Bild: Jon Tyson - Unsplash In Zeiten des scheidenden Third-Party-Cookies steht bei Werbetreibenden immer wieder die Frage im Raum, wie es beim Thema Targeting in Zukunft weitergehen soll und wie sie ihre Zielgruppen weiterhin effizient erreichen. Hier kommen dann unter anderem Konzepte wie Login-Allianzen, ID-Alternativen oder kontextuelles Targeting ins Spiel. Doch was passiert, wenn man den Nutzern das Targeting weitgehend selbst überlässt? Eine aktuelle Studie hat nun untersucht, ob selbstbestimmter Werbekonsum als cookielose Targeting-Alternative funktionieren kann. »
Bild: Clem Onojeghuo – Unsplash Die Advertising-Plattform Taboola hat das Stories-Format, das aus sozialen Netzwerken bekannt ist, adaptiert und stellt es abseits der Walled Gardens für Werbetreibende und Publisher zur Verfügung. Somit bekommen Website-Betreiber ein neues Werkzeug zur Monetarisierung ihrer Inhalte und Leserbindung an die Hand. Advertiser hingegen können ein interaktives, mobiles Werbeformat im Open Web nutzen, das sie von Instagram, Twitter und Snapchat gewohnt sind. »
WHITEPAPER
Bild Whitepaper Die Checkliste für einen erfolgreichen Website-Relaunch in 7 Schritten
Bild Whitepaper Digitale Werbung neu gedacht
Bild: Dylan Carr – Unsplash
Unter dem Namen “Privacy Sandbox” fasst Google seine Bemühungen zusammen, das Werbeökosystem ohne Third-Party-Cookies am Leben zu erhalten. Diese sollen 2022 aus dem unternehmenseigenen Browser Chrome verbannt werden. Neben Tracking und (Re-)Targeting tüfteln die Entwickler im Rahmen des Projekts unter anderem an Themen wie Logins, Measurement und Ad Fraud. Nun gibt Google erste Einblicke in Testreihen und stellt eine Zahl in den Raum: 95 Prozent. »
TECH FINDER PRÄSENTIERT PREMIUM TECHNOLOGIE PARTNER
Bild
Bild
Bild
Werden Sie ADZINE Content-Partner mit eigenem TECH-Profil!
Werben bei ADZINE? Tel. 040 24 42 420 88 | E-Mail: media@adzine.de

IMPRESSUM: ADZINE GmbH | Feldstraße 36 | 20357 Hamburg | E-Mail: info@adzine.de