NOCH KEIN ABONNENT? JETZT ANMELDEN und immer up-to-date sein.

Bild: Tim Teichert - Grafik, Design und Kommunikation
Bernhard Egger, BSI Software, Bild: BSI
Wenigen Marketern dürfte der rasante Aufstieg der Customer Data Platform, kurz CDP, in der jüngsten Vergangenheit verborgen geblieben sein. Sie wird als einer der Bausteine für zukunftsfähiges Marketing gehandelt. Im Interview erklärt Bernhard Egger, Retail & Service Community Manager von BSI Business Systems Integration, was hinter dem Begriff steckt, wozu die Technologie eingesetzt wird und vor allem: wer sie braucht und wer nicht. »
DIGITAL EVENT ANZEIGE
Bild Advertising IDs - State of the Data Nation
Bild Retten Data Clean Rooms die personalisierte Werbung?
Bild Die Risiken des digitalen Mediaeinkaufs beherrschen: Metriken und Tech für Qualität und Quantität.
Bild: MAK – Adobe Stock Im Gegensatz zu den bisherigen technischen IDs, wie dem Cookie oder der Geräte-ID, stützt sich die Universal Advertising ID auf einen personenbezogenen Identifier – in der Regel eine E-Mail-Adresse, oder auch eine Handynummer. Der Nutzer muss sich einloggen und seine Werbezustimmung abgeben. Aber ist diese Methode zukunftstauglich? ADZINE spricht mit Jonas Zinnöcker, Data Strategy Director Essence Deutschland, über Möglichkeiten und Hürden dieser Werbetechnologie. »
Nils Grabbert und Maximilian Jaekel, Bilder: Yieldkit Yieldkit kann zwei neue Mitglieder im Management-Team begrüßen. Nachdem das Hamburger Tech-Unternehmen bereits im April mit Nikolaus Spitzy seine Führungsriege verstärkt hatte, stoßen nun Nils Grabbert und Maximilian Jaekel dazu. Grabbert steigt als Chief Technical Officer (CTO) bei Yieldkit ein, Jaekel übernimmt die neu geschaffene Position des VP M&A and Corporate Development. »
TECH FINDER PRÄSENTIERT PREMIUM TECHNOLOGIE PARTNER
Bild
Bild
Bild
Werden Sie ADZINE Content-Partner mit eigenem TECH-Profil!
Bild: Carson Arias – Unsplash Die Adaption von First-Party-IDs schreitet mit schnellen Schritten voran – dies legen jedenfalls Zahlen aus dem Adform-Universum nahe. Der dänische Adtech-Anbieter untersuchte den europäischen Traffic, den er mit seiner Demand-Side-Plattform einkaufte, und kam zu einem erbaulichen Ergebnis: In Deutschland verknüpfen 83 Prozent der Publisher ihren Traffic zumindest teilweise mit einer First-Party-ID. In den Nachbarländern lag dieser Prozentsatz sogar noch höher. Die europäischen Publisher bereiten sich also gut mit alternativen Lösungen auf den Schwund des Third-Party-Cookies vor. »
DIGITAL EVENT ANZEIGE
Bild: RMS Im Februar wurde bekannt, dass Frank Bachér den Audiovermarkter RMS verlässt. Nun ist klar, dass Bachér zum 1. Juli zum Podcastvermarkter Julep Media wechselt und dort den neu geschaffenen Posten des Chief Business Officer bekleiden wird. In dieser Position wird er den Vertrieb, das Partnermanagement sowie die Weiterentwicklung des Produktes übergeordnet verantworten. »
Bild: Google
Nachdem Apple mit der App Tracking Transparency (ATT) für viel Wirbel in der Werbeindustrie sorgte, zieht Google nun nach – wenn auch in deutlich abgeschwächter Form. So soll Android-Nutzern in Zukunft ebenfalls die Möglichkeit gegeben werden, Apps den Zugriff auf Googles Werbe-ID zu verweigern. Allerdings unterscheidet sich das Verfahren grundlegend. »
Werben bei ADZINE? Tel. 040 24 42 420 88 | E-Mail: media@adzine.de

IMPRESSUM: ADZINE GmbH | Feldstraße 36 | 20357 Hamburg | E-Mail: info@adzine.de