NOCH KEIN ABONNENT? JETZT ANMELDEN und immer up-to-date sein.

Bild: Tim Teichert - Grafik, Design und Kommunikation
Bild: Rafif Prawira – Unsplash
Im digitalen Media Business, insbesondere im Programmatic-Mediaumfeld, werden derzeit zwei Themen heiß diskutiert. Neben der sogenannten “Cookiepocalypse”, also dem Abschied vom Third-Party-Cookie als Advertising-ID-Lösung, ist das vor allem die Optimierung der Lieferbeziehungen für Medialeistung, und das sowohl aus Anbieter- wie auch aus Nachfragerperspektive. Eingeweihte sprechen von Supply-Path-Optimierung (SPO) oder dem Pendant, der Demand-Path-Optimierung (DPO). »
Bild: Glenn Carstens Peters - Unsplash Der momentane lineare TV-Konsum in Deutschland ist durchaus als stabil zu bezeichnen. In Zeiten von Corona hatte sich die TV-Nutzungszeit sogar zeitweise deutlich gesteigert. Allerdings ist die Zukunft dieses Marktes ungewiss. Verschiedene Studien zeigen schon heute, dass gerade jüngere Generationen sich vom Medium des klassischen TVs abwenden und dass die TV-Audience in Zukunft stark schrumpfen wird. Werbetreibende müssen sich also um Alternativen bemühen, um ihre Zielgruppen weiterhin erreichen zu können. Eine Chance bietet hier Connected TV (CTV). Das Adtech-Unternehmen Xandr hat deshalb in Zusammenarbeit mit dem IAB Europe eine Studie über die Möglichkeiten und Herausforderungen im Zusammenhang mit CTV veröffentlicht. »
ANZEIGE
Bild: Morning Brew – Unsplash Der neue Streaming-Dienst Disney+ ist kurz nach seinem Start im März bereits einer der beliebtesten Video-on-Demand-Anbieter in Deutschland, wie eine aktuelle Studie der AGF Videoforschung belegt. Die Plattform rangiert hinter der Konkurrenz bestehend aus Netflix, Amazon, Dazn und Sky auf Platz fünf der populärsten Angebote. Dem Neueinsteiger spielt sicherlich in die Hände, dass der deutsche Streaming-Markt im Allgemeinen an Fahrt aufnimmt. »
TECH FINDER PRÄSENTIERT PREMIUM TECHNOLOGIE PARTNER
Bild
Bild
Bild
Bild: Axel Springer Axel Springer hat beim Bieterverfahren der DFL für die audiovisuellen Medienrechte der Bundesliga und 2. Bundesliga den Zuschlag für das Rechtepaket „M“ sowie das neu geschaffene Rechtepaket „DOOH“ erhalten. Das erstmalig ausgeschriebene Rechtepaket „DOOH“ ermöglicht die Verwendung von 60-sekündigen Highlight-Videos für BILD und WELT auf digitalen Außenwerbeflächen. WELT ist derzeit schon auf rund 25.000 Out-of-Home-Screens in Deutschland vertreten. »
WHITEPAPER
Bild: Kaleb Tapp - Unsplash
Mit den Lockerungen der Maßnahmen, die im Rahmen der Corona-Pandemie ergriffen wurden, nimmt auch die Wirtschaft allmählich wieder an an Fahrt auf. Die Deutschen wünschen sich eine Rückkehr in die Normalität und die Advertiser scheinen ihre Werbeaktivitäten wieder aufzunehmen. In unserem wöchentlichen Trendbarometer prüft ADZINE in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Gemius, wie die Werbeindustrie in Corona-Zeiten reagiert und in welchen Sektoren die Werbung hoch- bzw. runtergefahren wird. »
Werben bei ADZINE? Tel. 040 24 42 420 88 | E-Mail: media@adzine.de

IMPRESSUM: Electronic Publishing Corporation Ltd. | 483 Green Lanes | GB - London N13 4BS | Company No. 5506015 | Companies House | Niederlassung Deutschland: Electronic Publishing Corporation Ltd. | NL Deutschland | Feldstraße 36 | 20357 Hamburg | E-Mail: info@adzine.de