NOCH KEIN ABONNENT? JETZT ANMELDEN und immer up-to-date sein.

Bild: Tim Teichert - Grafik, Design und Kommunikation
Bild: Nick Hillier - unsplash
Deutschland findet sich in einer neuen Realität wieder. Vielerorts werden die Corona-Maßnahmen stückweise zurückgenommen und Rettungspakete sollen die hiesige Wirtschaft vor weiteren Schäden bewahren. Mit der langsamen Rückkehr in die neue Normalität nehmen auch die Advertiser ihre Werbeaktivitäten wieder auf. In unserem wöchentlichen Trendbarometer prüft ADZINE in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Gemius, wie die deutschen Werbetreibenden auf die aktuelle Situation reagieren und wo besonders hohe Werbeaktivitäten zu verzeichnen sind. »
Bild: Jakob Braun – Unsplash Die Datenschutz-Grundverordnung trat vor zwei Jahren in Kraft und mit ihr stieg die Consent-Management-Plattform (CMP) in der Online-Welt empor. Die Technologie soll sicherstellen, dass Datenverarbeitung datenschutzkonform und transparent für alle Marktteilnehmer vonstatten geht. Der Prozess wird insbesondere mit Blick auf programmatisch gehandelte und personalisierte Werbung sehr komplex. Damit die CMPs die Richtlinien des Gesetzgebers angesichts dieser Komplexität europaweit einheitlich umsetzen können, erschuf das Interactive Advertising Bureau gemeinsam mit verschiedenen Akteuren der Werbewelt das Transparency and Consent Framework (TCF) als technisches Gerüst oder auch “Betriebssystem” der Plattformen. Die zweite Version dieses Frameworks soll nun im Sommer zum Standard werden und eine neue Generation an zertifizierten europäischen CMPs steht bereits in den Startlöchern. Das Ziel von Didomi, Cookiebot, Traffective & Co.: internationale Marktanteile sichern. »
ANZEIGE
Bild: Grayson Smith - unsplash Seit zwei Jahren ist die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU in Kraft und hat seitdem den Markt nachhaltig verändert. Die DSGVO gilt für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die im Netz insbesondere bei der automatisierten Vermarktung von Werbeflächen zum Einsatz kommen. Internetnutzer werden deshalb seit Inkrafttreten der Verordnung täglich mit Cookie-Hinweisen im Web bombardiert, die im Einklang mit der Gesetzgebung über die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung aufklären. Das sorgt für reichlich Frust, wie eine aktuelle Umfrage der deutschen E-Mail-Provider Web.de und GMX ergibt. »
TECH FINDER PRÄSENTIERT PREMIUM TECHNOLOGIE PARTNER
Bild
Bild
Bild
Werden Sie ADZINE Content-Partner mit eigenem TECH-Profil!
Bild: Ytcount - unslash Streaming-Anbieter sind in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden geschossen. In Deutschland konkurrieren Anbieter wie Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Joyn oder Disney+ um die Gunst der Verbraucher. Bei diesem großen Angebot haben viele Konsumenten gleich mehrere Abos abgeschlossen. Laut einer Umfrage der GfK nutzen die Deutschen im Schnitt 2,2 Anbieter, was die Kosten schnell unübersichtlich werden lässt. Dennoch haben die Deutschen eine Kosten-Schmerzgrenze für Streaming-Abos, wie eine Studie der Demand-Side-Plattform The Trade Desk ergibt. Die Erhebung zeigt auch, dass sich die Verbraucher offen für Werbung zeigen, wenn dies die Streaming-Kosten verringern würde. »
Bild: Kairion Der zu ProSiebenSat.1 gehörende Retail-Media-Spezialist Kairion komplettiert seine Führungsriege. Mit Dennis Deicke wird die Position des Chief Sales Officers (CSO) aus den eigenen Reihen besetzt. Die Geschäftsleitung des Frankfurter Adtech-Unternehmens besteht neben Deicke damit aus CEO Björn Wolak, CFO Timo Gieb und CTO Sebastian Hösel. »
WHITEPAPER
Bild: Roseanna Smith – Unsplash
Als ich im Februar 2016, in einer öffentlichen Anhörung im Bundestag, zur EU- Datenschutzgrundverordnung befragt wurde, begrüßte ich das Vorhaben als „zentralen Pfeiler des digitalen Binnenmarkts“. In europaweit einheitlichen Datenschutzstandards lag die Riesenchance, den Vorsprung der US-Konzerne im Datenzeitalter auszugleichen. Endlich – mit Inkrafttreten der DSGVO am 25. Mai 2018 – müssten sie sich den strengeren europäischen Datenschutzstandards unterwerfen. Weltweit sahen Experten in der DSGVO ein richtungsweisendes Projekt mit Vorbildfunktion. Nach zwei Jahren DSGVO macht sich Ernüchterung breit. Wir sind weit entfernt von der angestrebten europäischen Vereinheitlichung. Dies liegt vor allem an handwerklichen Umsetzungsfehlern: Nationale Uneinheitlichkeit, Gleichbehandlung aller Daten und Missachtung der Machtverhältnisse über die digitale Infrastruktur. »
Werben bei ADZINE? Tel. 040 24 42 420 88 | E-Mail: media@adzine.de

IMPRESSUM: Electronic Publishing Corporation Ltd. | 483 Green Lanes | GB - London N13 4BS | Company No. 5506015 | Companies House | Niederlassung Deutschland: Electronic Publishing Corporation Ltd. | NL Deutschland | Feldstraße 36 | 20357 Hamburg | E-Mail: info@adzine.de