NOCH KEIN ABONNENT? JETZT ANMELDEN und immer up-to-date sein.

Bild: Tim Teichert - Grafik, Design und Kommunikation
Bild: Anton – Unsplash
Auch wenn niemand in eine Glaskugel schauen kann und die langfristigen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie noch nicht überschaubar sind, gibt es Hoffnungsschimmer. ADZINE hat für eine aktuelle Artikelserie Entscheiderinnen und Entscheider der digitalen Wirtschaft sowie Unternehmer und Freiberuflerinnen angrenzender Branchen nach ihrer derzeitigen Markteinschätzung gefragt. »
ANZEIGE
Bild: Webaroo; CC0 - unsplash.com Für viele Marketer in Deutschland ist E-Mail-Marketing nach wie vor ein wichtiges Instrument, um ihre Zielgruppen zu erreichen. Jedoch ist die Flut an Newslettern aller Art für den einzelnen Verbraucher häufig schier erschlagend. Um als Unternehmen in diesem Überangebot Gehör zu finden, muss datenbasiert gearbeitet werden. Die Kennzahlen, um den Erfolg einer E-Mail-Marketing-Kampagne bewerten zu können, unterscheiden sich jedoch je nach Branche massiv, wie eine aktuelle Benchmarkstudie für den DACH-Markt zeigt. »
Bild: Fabian Blank – Unsplash Die Agenturwelt rüstet sich für die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Werbegeschäft mit Sparmaßnahmen. Viele Werbetreibende haben im Laufe des ersten Quartals ihre Spendings verringert oder Budgets komplett eingefroren, wie beispielsweise Coca-Cola, daher müssen sich die Werbeholdings an die neue Situation anpassen. Neben WPP verkünden nun auch Publicis und Dentsu Aegis diverse Einschränkungen ihrer Ausgaben. In erster Linie betrifft das die Gehälter der Angestellten. »
TECH FINDER PRÄSENTIERT PREMIUM TECHNOLOGIE PARTNER
Bild
Bild
Bild
Bild: Otto Zentrale Der deutsche E-Commerce-Riese Otto verstärkt den Konkurrenzkampf im Retail Media zum US-amerikanischen Marktführer Amazon. Kurz nachdem das Unternehmen angekündigt hat, einen eigenen Marktplatz für Händler bieten zu wollen, folgt nun der stärkere Fokus auf das Retail-Media-Geschäft, das hierzulande bisher vor allem von Amazon beherrscht wird. Mit der Gründung der Otto Retail Media will der Konzern eine zentrale Vermarktungseinheit dafür schaffen. »
Bild: David Clarke – Unsplash In Zeiten der Ausgangsbeschränkungen glauben Viele an den endgültigen Siegeszug des Online-Handels – ein Trugschluss, wie der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (BEVH) jetzt verkündet. Entgegen den Erwartungen leidet der E-Commerce ebenfalls empfindlich unter der Corona-Krise. Es profitieren nur die Versender von Waren, die auch im Ladengeschäft stark nachgefragt sind. Während etwa die Online-Bestellungen von Drogeriewaren und Medikamenten extrem angestiegen sind, ist der Handel mit Bekleidung und Technik enorm zurückgegangen. »
WHITEPAPER
Bild: Chris Liverani – Unsplash Die Prognosen für den weltweiten Werbemarkt zeichnen angesichts der Ausgangsbeschränkungen ein düsteres Bild. Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise sind noch nicht absehbar, doch klar ist, dass allerorts Werbegelder verlagert oder gar ganz eingefroren werden. In unserem wöchentlichen Trendbarometer prüfen wir in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Gemius, wie die deutsche Werbebranche auf die veränderten Rahmenbedingungen reagiert. »
Bild: Mihai Lazăr – Unsplash
Die digitale Werbung bringt Targeting-Möglichkeiten mit sich, um seine Zielgruppe möglichst ohne Streuverluste anzusprechen. So kann die Bewegtbildwerbung, die im TV nur die breite Masse anspricht, im Netz hochpersonalisiert ausgespielt werden. Doch verschiedene Entwicklungen bedrohen die zukünftige Treffsicherheit vom Targeting, zumindest auf Browserebene. Olaf Peters-Kim und Philipp Dommers von Welect sehen darin kein Problem, sondern eine Chance für ihr Unternehmen. Der Düsseldorfer Adtech-Anbieter bringt sowohl Spots der großen Agenturnetzwerke, Commerzbank oder Nissan treffsicher zur richtigen Zielgruppe auf Seiten wie Focus, des Kölner Stadtanzeigers oder Chip. Im Interview erklären Dommers und Peters-Kim, wie sie den Usern die Möglichkeit geben, das Targeting selbst zu übernehmen. »
DIGITAL EVENT ANZEIGE
Werben bei ADZINE? Tel. 040 24 42 420 88 | E-Mail: media@adzine.de

IMPRESSUM: Electronic Publishing Corporation Ltd. | 483 Green Lanes | GB - London N13 4BS | Company No. 5506015 | Companies House | Niederlassung Deutschland: Electronic Publishing Corporation Ltd. | NL Deutschland | Feldstraße 36 | 20357 Hamburg | E-Mail: info@adzine.de