NOCH KEIN ABONNENT? JETZT ANMELDEN und immer up-to-date sein.

Bild: Tim Teichert - Grafik, Design und Kommunikation
Bild: Spencer Imbrock; CC0 - unsplash.com
Seit über 70 Jahren spezialisiert sich das Stuttgarter Unternehmen Schober auf Marketingdaten. Angefangen mit einer kontinuierlich gewachsenen Adressdatenbank für Offline-Marketing, will das Unternehmen heute auch beim der zunehmenden Digitalisierung des Marketings mitmischen. Martin Brahm, CSO bei Schober, erklärt ADZINE, wie das mittels der neuen Datenorchestrierungsplattform UDO klappen soll. »
ANZEIGE
Bild: Manuel Sardo; CC0 - unsplash.com Nach etwas mehr als zwei Wochen im verordneten Hausarrest passen sich immer mehr Menschen der neuen Situation an. Die Mehrzahl der Geschäfte haben zwar geschlossen, genauso wie Bars, Restaurants und Clubs, aber es tritt dennoch eine gewisse Gewöhnung ein. Der neue “Normalzustand” äußert sich jedoch nicht nur im veränderten Medienverhalten, wie zunehmendem TV-Konsum, sondern auch in der Art, wie die Menschen von Werbung angesprochen werden wollen. Dabei heißt es vor allem: sensibel sein. »
WHITEPAPER
Bild: Dentsu Presse Wendy Clark wird künftig als Global CEO die Geschicke des Dentsu Aegis Network leiten. Gleichzeitig übernimmt sie die Rolle der Executive Officer der Dentsu Group. Die US-Amerikanerin kommt von der Omnicom-Gruppe und war dort zuletzt vier Jahre lang als CEO von DDB Worldwide tätig. Ihre Position bei DDB wird Chairman Chuck Brymer einnehmen, der dort bereits bis 2018 als Geschäftsführer fungierte. »
Bild: Hal Gatewood; CC0 - unsplash.com Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (Agof) weist in ihrer Markt-Media-Studie ab sofort auch die genutzten Geräte aus. Reichweiten und Zielgruppenmerkmale können damit in den „Daily Digital Facts“ ab sofort nach Desktop, Tablet und Smartphone geclustert und analysiert werden. »
WHITEPAPER
Bild: Diggity Marketing; CC0 - unsplash.com Im Januar 2020 konnte Instagram über 21 Millionen Nutzer in Deutschland vorweisen. Seit dem Launch 2010 stieg die Beliebtheit der Foto-App und Facebook-Tochter weltweit kontinuierlich an. Wie die Nutzungszahlen für Deutschland beweisen, ist Instagram hierzulande im Alltag nicht mehr wegzudenken, und ein Viertel der deutschen Bevölkerung nutzt dies App regelmäßig. Dies ist auch für die Werbebranche relevant, können dort doch Werbung geschaltet und durch den Einsatz von Influencern große Reichweiten erzielt werden. Eine aktuelle Studie gibt nun Aufschluss darüber, wie der deutsche Influencer-Markt beschaffen ist und wie viel Geld Influencer hierzulande mit ihren Postings verdienen können. »
Bild: Nathália Rosa; CC0 - unsplash.com Die Bilder von leeren Supermarktregalen gingen in den vergangenen Wochen vermehrt durch die Medien. In der aktuell anhaltenden Corona-Krise decken sich viele Deutsche mit den für sie lebensnotwendigen Dingen des täglichen Bedarfs ein. Bundesweit kam es zu Hamsterkäufen von Lebensmitteln und Kosmetikartikeln. Während viele Einzelhändler ihre Läden schließen mussten und vor gewaltigen finanziellen Herausforderungen stehen, profitiert die Lebensmittelbranche wie selten zuvor. Aktuelle Umfragen belegen zwar, dass die Hamsterkäufe etwas nachlassen, doch bleibt die Nachfrage weiterhin überdurchschnittlich hoch. Für die Werbebranche könnte die Lebensmittelindustrie zum Fels in der Brandung werden. »
WEBINAR-ANZEIGE
Bild: Artem Beliaikin – Unsplash
Der E-Commerce-Boom in Deutschland ist ungebrochen, trotzdem ist der stationäre Handel nach wie vor für fast 90 Prozent aller Retail-Umsätze verantwortlich. Warum also nicht versuchen, die Vorteile einer personalisierten Customer Journey, wie wir sie aus dem Online-Shopping kennen, mit dem umsatzstarken stationären Handel zu kombinieren? Dynamische Drive-to-Store Ads sind eine effektive Möglichkeit dazu. »
Werben bei ADZINE? Tel. 040 24 42 420 88 | E-Mail: media@adzine.de

IMPRESSUM: Electronic Publishing Corporation Ltd. | 483 Green Lanes | GB - London N13 4BS | Company No. 5506015 | Companies House | Niederlassung Deutschland: Electronic Publishing Corporation Ltd. | NL Deutschland | Feldstraße 36 | 20357 Hamburg | E-Mail: info@adzine.de