NOCH KEIN ABONNENT? JETZT ANMELDEN und immer up-to-date sein.

Bild: Monkey Business - Adobe Stock
ANZEIGE
Bild: cartoonsource - Adobe Stock
Lange Zeit galten die Werbetreibenden als Verlierer im Programmatic Advertising, während die Adtech-Anbieter und die Mediaagenturen vom Boom des automatisierten Mediahandels zuerst profitieren konnten. Kostentransparenz, Ad Fraud, fehlende Sichtbarkeit, Brand Safety sind die bekannten Kritikpunkte. Eine bessere Datenqualität, neue Tools und Initiativen sollten allerdings hier bereits für Verbesserungen gesorgt haben. Ist das wirklich so? Diese Fragestellung ist Gegenstand hitziger Diskussionen, so auch auf der diesjährigen ADTRADER. »
Bild: AT&T Press Media Das US-amerikanische Telekommunikationsunternehmen AT&T übernimmt die Programmatic-Advertising-Plattform Appnexus. Die Übernahme soll im dritten Quartal 2018 abgeschlossen sein. Wieviel sich AT&T die Übernahme kosten lässt, ist noch nicht bekannt. Gut informierte Kreise gehen jedoch von einer Summe zwischen 1,6 und 2 Milliarden US-Dollar aus. »
Adobe Stock Der Mobile Measurement und Fraud Prevention Anbieter Adjust hat ein kostenloses Tool entwickelt mit dem alle App-Marketer wichtige Erkenntnisse für das eigene App-Marketing sammeln lassen. Ein erster Blick auf die Daten dieses Benchmark-Tools zeigt zum Beispiel, wie schnell die Nutzer das Interesse an neu installierten Apps verlieren. Auch im Bereich Adfraud hat das Analyse-Tool einiges zu bieten. »
Bild: ADZINE Google räumt seinen Adtech Stack auf. Nach 18 beziehungsweise 22 Jahren haben die Brands Adwords und Doubleclick ausgedient. Sie weichen im Rahmen einer Neustrukturierung, mit der Google eine klarere Linie in seinen Angeboten schaffen will. Der Wechsel zu der neuen Struktur soll Mitte Juli beginnen und bringt auch mehr Funktionalitäten für Advertiser mit sich. »
ANZEIGE
Bild: Krasimira Nevenova - Adobe Stock Durch Consent-Abfragen zur Cookie-Nutzung, bedingt durch die strenge Auslegung der DSGVO, und die noch anstehende E-Prvacy-Verordnung, steigt die Anzahl der abgelehnten Cookies – und damit die Herausforderung an eine zielgenaue Attribution. Zwei Fallstudien haben zum einen die Herausforderungen abgelehnter Cookies analysiert sowie entsprechende Lösungsmodelle erläutert und andererseits die Vorteile der dynamischen Attribution aufgezeigt. »
Adobe Stock [Sponsored] Mit einem Multi-Format-Angebot und intuitiver Bedienung überzeugt die Werbeplattform Publisher weltweit. Auch in Deutschland erfährt die Header Bidding Lösung immer größere Beliebtheit. »
Bild: Monkey Business - Adobe Stock
Verbraucherzentralen haben eine Leuchtturmfunktion, sei es für die Verbraucher, aber auch für Unternehmen und Marken, wenn es um rechtliche Fragen geht. Nun hat die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein heute, am 28. Juni, ihre Facebook-Fanpage deaktiviert. Die Verbraucherschützer begründen dies mit dem EuGH-Fanpage-Urteil vom 5. Juni 2018 und den dazu formulierten Stellungnahmen der Datenschutzbehörden. Reine Panikmache oder eine zwingend notwendige Maßnahme, um sich rechtskonform zu verhalten und Abmahnungen zu entgehen? Sollten also Unternehmen und Medien nun ebenfalls ihre Fanpages schleunigst deaktivieren? »
ANZEIGE
Werben bei ADZINE? Tel. 040 24 42 420 88 | E-Mail: media@adzine.de

IMPRESSUM: ADZINE GmbH | Feldstraße 36 | 20357 Hamburg | E-Mail: info@adzine.de