NOCH KEIN ABONNENT? JETZT ANMELDEN und immer up-to-date sein.

Bild: ADZINE Events - Kay Michalczak; Bearb.: Tim Teichert
ANZEIGE
Rouven Dankert, IMEDIAG, Foto: Rouven Denkert // Hintergrund: Adobe Stock - Bearbeitung ADZINE Redaktion
Mit Connected TV, Addressable TV und HbbTV steht das TV-Werbebusiness vor einem gewaltigen Umbruch. Anlässlich der Screenforce Days, dem wohl größten Gattungs-Event in Deutschland rundum TV-Werbung, sprachen wir dazu mit Rouven Dankert, Gründer und Geschäftsführer vom inhabergeführten Media- Audit-Berater IMEDIAG (Independent Media Guides). IMEDIAG überprüft im Auftrag der Werbekunden die Kampagnenschaltungen der Mediaagenturen mit dem Ziel den Media-ROI zu optimieren. »
Foto: BippesBrandão PR Die Digitalagentur BippesBrandão hat in Zusammenarbeit mit Innocean eine kreative Digitalkampagne für den südkoreanischen Autohersteller Kia Motors entwickelt. Dabei werden die Inhalte in den Werbemitteln dem Spielgeschehen dynamisch angepasst. Diese Art der dynamischen Werbeausspielung ist noch immer ein Einzelfall, weil es hier auf ein perfektes Zusammenspiel von Kreation, Media Buying und Adtech ankommt. »
Bild: .ADZINE Bereits in den vergangenen Jahren wurde auf der Adtrader Conference viel über die Rolle von Walled Gardens in der digitalen Werbelandschaft diskutiert. In diesem Jahr bilden Plattformmodelle einen Fokus der Konferenz. Welche Chancen und welche Herausforderungen bringen große Plattformen wie Alibaba, Amazon aber auch kooperative Modelle wie Verimi und die NetID? »
Adobe Stock 65% der Deutschen finden Datenschutzerklärungen zu umfangreich, kompliziert und unverständlich – Jeder Zweite bestätigt Cookie-Hinweise, ohne sie zu lesen. Nur 17% glauben, dass ihre Daten nun besser geschützt werden. Dies sind die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage, die die Marktforschung von IP Deutschland im Auftrag der European netID Foundation durchgeführt hat. »
kristopher-roller-unsplash.jpg Welches Unternehmen nutzte im Wonnemonat Mai besonders Bewegtbild, um seine Zielgruppe zu aktivieren und auf welchen Umfelder taten sie es bevorzugt? Mit dieser Fragestellung haben wir das Adtech- und Marktforschungsunternehmen Gemius Adreal beauftragt. Dies sind die Ergebnisse. »
ANZEIGE
Credit: photo by teddy kelley on unsplash.com Während die weltweiten Werbeausgaben um rekordträchtige 6,4% steigen, legt der deutsche Werbemarkt nur um moderate 2,5% zu, so das Frühjahrsupdate von Magnas Global Advertising Forecasts aus dem Haus IPG Mediabrands, das zweimal im Jahr aktualisiert wird. »
Bild Credit: Adobe Stock Guaranteed Views, also 100 Prozent sichtbares Werbeinventar, verspricht der Plattformanbieter Appnexus bei den offenen Auktionen im eigenen Marktplatz. Den Zugang auf dieses Inventar erhalten die Advertiser über die Appnexus DSP 'Programmable Platform (APP)'. »
Foto: Andrew E Weber, Stocktookapic, Bearbeitet Adzine Redaktion Die Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM) bekräftigt ihre Kritik an den aktuellen Entwicklungen im werbefinanzierten TV-Markt. Aufgrund der deutlichen Verluste bei den Nettoreichweiten steht die Leistungsbewertung über die Werbeblöcke genauso auf dem Prüfstand wie die Preisgestaltung und der Content der Privatsender. »
Adam Singolda, Bild: Taboola Mit dem Ausbau der technologischen Infrastruktur zwischen Advertisern und Publishern wurden im Programmatic Advertising im Laufe der letzten zehn Jahre große Versprechungen in beide Richtungen gemacht. Nicht alle Erwartungen an die Mischung aus Media, Technologie und Data sind bisher für jeden erfüllt worden. Im Rahmen der ADTRADER 2018 haben wir aus der Werbebranche Stimmen zu 10 Jahren Programmatic Advertising gesammelt. Wie sehen die Vertreter aus Media-Selling, Adtech und Media-Buying die Entwicklung von Programmatic Advertising? Adam Singolda, Gründer und CEO von Taboola, spricht aus Sicht eines Native-Advertising-Anbieters über die vergangenen, aktuellen und zukünftigen Entwickungen. »
Bild: ToheyVector - Adobe Stock
Zehn Jahre Programmatic, acht davon begleitet die Adtrader Conference den deutschen Markt. 2018 zieht man sowohl auf Sell und Buy Side Bilanz, wie sich der Markt in den letzten zehn Jahren entwickelt hat, und schaut ein Stück weit in die Zukunft des automatisierten, datengetriebenen Werbemarktes. »
ANZEIGE
Werben bei ADZINE? Tel. 040 24 42 420 88 | E-Mail: media@adzine.de

IMPRESSUM: Electronic Publishing Corporation Ltd. | 483 Green Lanes | GB - London N13 4BS | Company No. 5506015 | Companies House | Niederlassung Deutschland: Electronic Publishing Corporation Ltd. | NL Deutschland | Feldstraße 36 | 20357 Hamburg | E-Mail: info@adzine.de