Rahmen oben
Rahmen links peshkova, adobestock.com
ADZINE – MAGAZIN FÜR ONLINE-MARKETING | KONTAKT: REDAKTION@ADZINE.DE | WERBEN BEI ADZINE: TEL 040 - 24 42 420 88 | MEDIA@ADZINE.DE


THEMEN

 Pfeil Wie das Datenbündnis netID arbeiten wird  Pfeil Vermarkter-Interview: Zwischen Unabhängigkeit und Walled Gardens  Pfeil Milliardendeal: Adobe kauft E-Commerce-Plattform Magento  Pfeil Desktop verliert bei den Nutzungszeiten  Pfeil DSGVO: Hoher Aufwand macht sich auf lange Sicht bezahlt  Pfeil Mit Header Bidding punkten  Pfeil ZAW: Netto-Werbeeinnahmen 2017 leicht gesunken  Pfeil Wenn Google die Regeln neu schreibt: DSGVO ist nicht gleich DSGVO
JOBS



Anzeige

ADTRADER CONFERENCE
Wie das Datenbündnis netID arbeiten wird

Von Frank Puscher

Jan Oetjen

NetID, die Login-Allianz der Mediengruppe RTL Deutschland, ProSiebenSat.1 und United Internet will möglichst viele kleine und mittelständische Publisher und Unternehmen für sich gewinnen. Dabei stellt sich die Frage, wie diese Login-Allianz die unterschiedlichen Datenschutzeinstellungen praktisch managen will und inwieweit die Einwilligungen für das Advertising nutzbar gemacht werden können. ADZINE sprach dazu mit Jan Oetjen, Vorstand von United Internet und Vorsitzender des Stiftungsrats der European netID Foundation. Oetjen wird dieses Jahr auf der ADTRADER 2018 in Berlin am Panel über kooperative Marktmodelle teilnehmen.

Das ist bereits bekannt ...

Artikel lesen

redaktion@adzine.de


ONLINE VERMARKTUNG
Vermarkter-Interview: Zwischen Unabhängigkeit und Walled Gardens

Andreas Küenle, Bild: Netpoint Media Mehr Unabhängigkeit von Google und Co. oder doch lieber eine möglichst perfekte Yieldoptimierung und dafür an die großen Walled Gardens binden? Für Angebotsseite gilt es, hier die für sie richtige Entscheidung zu treffen. Andreas Küenle, Geschäftsführer von Netpoint Media (AGOF Top15-Vermarkter), spricht mit ADZINE über das Adtech-Setup, die Rolle von Header Bidding und Login-Allianzen sowie über Googles sehr strikte Auslegung der DSGVO. Artikel lesen


ECOMMERCE
Milliardendeal: Adobe kauft E-Commerce-Plattform Magento

Bild: kerenby - Adobe Stock; Bearb.: ADZINE Adobe hat die Übernahme von Magento Commerce, einem Anbieter von Cloud-basierten Digital-Commerce-Lösungen, bekanntgegeben. Die Commerce Cloud soll sich nahtlos in die Adobe Experience Cloud integrieren und damit eine ganzheitliche Plattform für B2B- sowie B2C-Kunden weltweit bieten. Der Kaufpreis beläuft sich nach Angaben von Adobe auf 1,68 Milliarden US-Dollar. Artikel lesen


MOBILE
Desktop verliert bei den Nutzungszeiten

Photo by Rodion Kutsaev on Unsplash Dass 'Mobile First' längst gelebte Realität ist, bestätigt eine internationale Untersuchung des Metriken- und Reichweitendienstes Comscore. Allerdings gilt das nicht für die Reichweite. Gerade in Deutschland und Frankreich ist die Mobile Audience, gemessen an den Unique Visitors pro Monat, kleiner als jene im Desktop Bereich. Artikel lesen




Anzeige

DATA & TARGETING - Meinungsartikel
DSGVO: Hoher Aufwand macht sich auf lange Sicht bezahlt

Foto: Jürgen Fälchle Adobe Stock Die meisten Berichte zur Umsetzung der DSGVO kreisen um die negativen Aspekte der Verordnung. Speziell für Werbetreibende scheint das Gesetz alles andere als positiv zu sein, da Marketingaktivitäten nicht mehr so wie bisher gewohnt durchgeführt werden können. Artikel lesen


PROGRAMMATIC - Sponsored
Mit Header Bidding punkten

 Foto Credit: Tawesit, Adobe Stock Ohne Zweifel wird die Fußball-WM nächsten Monat ganz Deutschland und den Rest der Welt in ihren Bann ziehen. Und ohne Frage werden Müller, Lewandowski, Kane und Co. alles tun, damit ihr Team gewinnt, u.a. auch mit Kopfbällen – oder wie die Briten sagen – mit “Headern”. Doch nicht nur im Fußball lässt sich damit punkten. Artikel lesen


MARKTZAHLEN
ZAW: Netto-Werbeeinnahmen 2017 leicht gesunken

Bild: ZAW Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) zieht eine gemischte Bilanz für das Werbejahr 2017: Insgesamt stieg der Gesamtumsatz kommerzieller Kommunikation in Deutschland auf rund 46 Mrd. Euro, wobei die Werbe-Spendings leicht um 0,6 Prozent auf 26,12 Mrd. Euro zulegten. Allerdings sanken die Netto-Werbeeinnahmen der Medien um 0,2 Prozent auf 15,31 Mrd. Euro. Artikel lesen


DATA & TARGETING - Meinungsartikel
Wenn Google die Regeln neu schreibt: DSGVO ist nicht gleich DSGVO

Von Mark Grether

Es ist kein Geheimnis, dass Google den Großteil seines Umsatzes durch den Verkauf von Informationen seiner eingeloggten Nutzer erzielt: Die Fähigkeit, Inhalte mit den Konsumenten in Einklang zu bringen, ist der Schlüssel zum Erfolg von Google Search. Viele Verbraucher - auch ich selbst - genießen die kostenlosen Inhalte und Dienste, die Google anbietet und erst durch das werbefinanzierte Geschäftsmodell ermöglicht. Innerhalb weniger Jahre hat sich das Unternehmen von einem Start-Up für Internetsuche zu einem der aktuell dominantesten Player im Werbeökosystem gemausert - eine durchaus beeindruckende Leistung. Während viele Unternehmen im Onlinemarketingsektor heute mit der Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hadern, schlägt Google einen Weg ein, der von allem einem hilft: Google ...

Artikel lesen

insider@adzine.de




Anzeige

JOBS

Logo Campaign Manager (m/w) im Agency Management bei BurdaForward Advertising in Hamburg

BurdaForward Advertising sucht ab sofort einen Campaign Manager (m/w) im Agency Management in Hamburg

Logo Berater(in) Programmatic Advertising bei pilot Berlin

Pilot sucht ab sofort einen Berater(in) Programmatic Advertising in Berlin

Logo Berater(in) Media Operations/Campaign Manager bei pilot Berlin

Pilot sucht ab sofort einen Berater(in) Media Operations/Campaign Manager in Berlin

Logo Senior Ad/Traffic Manager (w/m) bei iq digital in Düsseldorf

IQ Digital sucht ab sofort einen Senior Ad/Traffic Manager (w/m) in Düsseldorf

Logo Lead AdTechnology Architect (m/w) bei BurdaForward in München

BurdaForward sucht ab sofort einen Lead AdTechnology Architect (m/w) in München

Logo AD / SEA Manager (m/w) bei SPARWELT in Berlin

SPARWELT sucht ab sofort einen AD / SEA Manager (m/w) in Berlin

Rahmen rechts
Rahmen unten