NOCH KEIN ABONNENT? JETZT ANMELDEN und immer up-to-date sein.

Bild: Anastasia Usoltceva - Adobe Stock
ANZEIGE
Photo by Clique Images on Unsplash
Mit einer cleveren Mobile-Kampagne hat das schwedische Sporthaus Stadium die ersten Pflöcke in der Expansionsstrategie eingeschlagen. Die Hamburger Agentur JOM setzte auf Drive2Store und versuchte dabei, neue Anreize zu setzen. »
Photo by freestocks.org on Unsplash Steigende Werbebudgets und immer ausgeklügeltere Formate: Instagram ist inzwischen ein unglaublich wichtiger Werbekanal, über den Unternehmen nicht mehr nur Branding betreiben, sondern auch ihre Produkte verkaufen. Die Instagram Story Ads spielen dabei als Tool eine besonders wichtige Rolle, denn sie erlauben emotionales Storytelling und eignen sich daher auch oder gerade für Unternehmen, die eher distanziert wirken. »
mrspopman, Adobe Stock Im Zuge der Kommerzialisierung Ihres Angebots hat die „offene“ Musikplattform Soundcloud ihr Video- und Displayinventar auf der Google Ad Exchange zur programmatischen Vermarktung freigegeben. Werbetreibende können von nun an Pre-Rolls und In-Feed-Video Ads und klassiche Display Ads auf allen Soundcloud eigenen Umfeldern einbuchen. »
Photo by Jesus Kiteque on Unsplash Kein Gerät ist dem Nutzer so nah wie sein Smartphone und folglich kann App-Analytics mehr und präzisere Daten generieren als jede andere Methode. Doch was sagt der Datenschutz dazu? Und fehlen für kontinuierliches A/B-Testing nicht oft die nötigen Fallzahlen. Christian Eckhardt, CEO von Customlytics, gibt Einblick in die Möglichkeiten und Grenzen der App-Analyse. »
ANZEIGE
Photo by Thought Catalog on Unsplash Wie löscht man eigentlich sein Facebook Account? Eine Fragestellung, die derzeit viele Menschen bewegt. Der Facebook-Datenskandal um Cambridge Analytica zeigt offenbar seine Wirkung. Denn die Suchanfragen zur Löschung eines Facebook-Accounts sind von Februar auf März weltweit um 397% angestiegen. Das ergab eine Analyse von Semrush, ein Anbieter für Analysetools im Bereich Search- und Digital Marketing. »
Photo by Sharon Benton on Unsplash Wie viel der programmatisch eingebuchten Werbedollar kommen tatsächlich beim Publisher an? Weniger als es den Werbeträgern lieb sein kann wie das Media-Monitoring-Unternehmen Warc in einer Untersuchung herausgefunden hat. Global betrachtet, würden laut Warc-Report im Durchschnitt weniger als die Hälfte (40%) der programmatisch eingebuchten Ad Spendings tatsächlich in die Taschen der Publisher fließen. 55% der Werbeausgaben wandern demzufolge zu den beteiligten Adtech-Anbietern. Allerdings zeigt der Report Schwächen. »
Bild: Mopic - Adobe Stock
Vor etwa zwei Jahren hat Facebook mit der Integration von Chatbots in den Messenger den Weg bereitet, den viele Marketer jetzt gehen. Mittlerweile haben zig Unternehmen einen Bot erstellt, der anstelle von Mitarbeitern vollautomatisiert und in Echtzeit mit den Kunden in Kontakt tritt. Doch wie entwickelt sich das Bot-Geschäft und welche Rolle werden Sprachassistenten dabei spielen? »
ANZEIGE
EVENT-ANZEIGE

Werben bei ADZINE? Tel. 040 24 42 420 88 | E-Mail: media@adzine.de

IMPRESSUM: Electronic Publishing Corporation Ltd. | 483 Green Lanes | GB - London N13 4BS | Company No. 5506015 | Companies House | Niederlassung Deutschland: Electronic Publishing Corporation Ltd. | NL Deutschland | Feldstraße 36 | 20357 Hamburg | E-Mail: info@adzine.de