MOBILE

SinnerSchrader übernimmt Hamburger Mobile Agentur

2. Juli 2015 (hc)

Die Hamburger Agentur SinnerSchrader übernimmt den Hamburger Mobile-Spezialisten Swipe. Swipe wurde 2010 gegründet und hat bereits für Kunden wie Harrods, Red Bull, BMW und den Spiegel gearbeitet. Swipe beschäftigt derzeit 16 Mitarbeiter. Die Agentur wird im Rahmen der Übernahme mit der SinnerSchrader Mobile in Berlin zusammengeführt. An der Spitze beider Einheiten stehen künftig Sven Schmiede, einer von zwei Gründern von Swipe, und Christoph Mörl, der bisherige Geschäftsführer von SinnerSchrader Mobile.

Jürgen Alker, der zweite Gründer von Swipe, wird ebenfalls Teil des SinnerSchrader-Managements. Er soll dort als Geschäftsführer die Bereiche Kommunikation und Content verantworten. Diese Position wurde für Alker neu geschaffen. Alker war in der Vergangenheit auf Unternehmens- und Agenturseite tätig. Für Jung von Matt etwa betreute er als Chefberater die Kunden BMW und MINI.

Sven Schmiede war in der Zeit vor Swipe lang in der internen Produktions- und Technologieeinheit von Leagas Delaney Hamburg und Prag zuständig.

Matthias Schrader, CEO von SinnerSchrader: „Jürgen und Sven haben in den vergangenen fünf Jahren bewiesen, dass sie internationale Marken auf einem hohem kreativen Niveau erfolgreich in die mobile Zukunft begleiten können. Wir sind froh, dass sie uns bei SinnerSchrader jetzt bei der engeren Verzahnung von Content und Mobile unterstützen werden.“