Adzine Top-Stories per Newsletter
ECOMMERCE

Was Online gekauft wird

24. July 2014 (hc)

Der Marktforscher Ipsos hat für den Gutscheinanbieter Deals.com 1000 Internetnutzer im Rahmen einer Studie gefragt wie sie einkaufen. Unter anderem wurde danach gefragt, ob Produkte aus verschiedenen Kategorien schon einmal online oder offline gekauft wurden. In manchen Kategorien schnitt der Ecommerce dabei besser ab, als der stationäre Handel. So gaben etwa 81 Prozent der Befragten an, „CDs, DVDs oder Bücher“ schon einmal online bestellt zu haben, während das für den stationären Handel nur 73 Prozent bejahten.

Noch markanter als bei Büchern und CDs ist der Unterschied bei „Tickets & Eintrittskarten“ sowie bei „Reise & Urlaub“. Hier ist der Online- dem Offlinehandel um 10 Prozent voraus.  Allerdings hinkt der Ecommerce in einigen Kategorien auch hinterher. Dazu gehören „Geschenkideen & Blumen“, „Sportartikel & Outdoor“ (jeweils 8 Prozent) und vor allem „Bürobedarf“ mit 13 Prozent Vorsprung für den stationären Handel.

Fragestellung: Welche dieser Produkte haben Sie schon offline gekauft oder gebucht? / Welche dieser Produkte haben Sie schon online gekauft oder gebucht? Grafik: Deals.com

35 Prozent der Befragten gaben an, Gutscheine bevorzugt im Online-Shop einzulösen. 15 Prozent gaben an, dies lieber im Ladengeschäft zu tun. 46 Prozent haben jedoch beide Varianten schon erprobt.

Diejenigen, die Gutscheine einlösen wurden gefragt, in welchen Kategorien sie dies tun. Bei den folgenden Kategorien gab es Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr.

Vergleich mit den Ergebnissen aus dem Vorjahr. Fragestellung: Welche der folgenden Produkte oder Dienstleistungen haben Sie bereits mit Online-Gutscheinen von Gutscheincode-Websites erworben? Grafik: Deals.com

Tobias Conrad, General Manager von deals.com: "Unsere Studienergebnisse zeigen, dass Gutscheine und Rabatte, gemeinsam mit weiteren Sparmöglichkeiten und Preisvergleichen, vor allem online zum Erfolg bestimmter Produktbereiche beitragen. Die bequeme Suche und einfache Nutzung sind weitere Gründe für die große Beliebtheit von digitalen Gutscheinen unter deutschen Verbrauchern."

Zur Studie