Adzine Top-Stories per Newsletter
PERFORMANCE

Product-Feeds: Rakuten setzt auf BeezUP

22. May 2014 (jvr)

Der Online-Marktplatz Rakuten hat sich in Deutschland im Bereich Product-Feed-Management für BeezUP entschieden. Durch die Partnerschaft sollen die bei Rakuten angeschlossenen Online-Händler ihre Produktkataloge schneller und einfacher auf der E-Commerce-Plattform veröffentlichen können.

Das Management von Product-Feeds wird für Online-Händler mehr und mehr zu einer Schlüsseltechnologie, um auf den Onlinemarktplätzen, bei der Produktsuche und auf den Preisvergleichsportalen erfolgreich zu sein. Im Rahmen der Partnerschaft können die bei Rakuten angeschlossenen Online-Händler auf das Produktkatalog-Management-Tool von BeezUP zurückgreifen.

Über die Softwarelösung lassen sich Produkt- und Preisdaten hochladen, verwalten und zu editieren. Ebenso sorgt die Software von BeezUP für eine übersichtliche Darstellung der Produkte auf dem Online-Marktplatz. So werden die Produkte der Online-Händler umgehend auf Rakuten.de und den entsprechenden angeschlossen Länderseiten angezeigt. Mittlerweise nutzen rund 100 Online-Shops die BeezUP-Lösung in Verbindung mit Rakuten oder dem französischen Schwesterunternehmen Priceminister.

Erik Meierhoff, CSO von Rakuten Deutschland: "Durch die kontinuierliche Evaluation der besten Technologien am Markt können wir unseren Online-Händlern effiziente und zuverlässige Lösungen bieten, um ihre Produkte erfolgreich auf unserer E-Commerce-Plattform zu präsentieren. Die Software-Lösung von BeezUP unterstützt Online-Händler, ihre Produktkataloge schnell und einfach auf Rakuten.de darzustellen und damit ihre Umsätze zu steigern."

Michel Racat, CEO von BeezUP, ergänzt: "Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Rakuten und sind sehr stolz, unsere langjährige Partnerschaft in Frankreich nun auch auf andere Länder wie Deutschland auszuweiten. Rakuten gehört zu den führenden E-Commerce-Plattformen weltweit und ist damit ein idealer Partner für unser Unternehmen."

Tech Finder Unternehmen im Artikel

Das könnte Sie interessieren