ECOMMERCE

Neues Gutschein-Code-Tracking soll vor Missbrauch schützen

2. Dezember 2013 (hc)

Die Performance und Affiliate Marketing-Agentur Tradedoubler erweitert ihr Angebot im Bereich Gutscheine. Unter dem Namen „Voucher Code Tracking” werden Gutscheincodes mit einer einzigartigen Kennziffer erstellt. Beim Einlösen des Gutscheins können Advertiser nicht nur besser nachzuvollziehen, woher der Gutscheincode des Kunden stammt, sondern auch unautorisierten Gebrauch ihrer Gutschein-Codes verhindern

Voucher Code Tracking läuft vollautomatisch. Die Kommission für exklusive Codes wird automatisch validiert und sicher dem entsprechenden Publisher gutgeschrieben. Nur autorisierte Publisher erhalten alleinigen Zugang auf exklusive Codes, die das Tracking beim Kauf unmittelbar ihnen zuordnet. Da das Tool den gesamten Sales-Cycle Online wie Offline abbildet, eröffnen sich für Werbetreibende neue Möglichkeiten im Gutschein-Marketing, unter anderem via TV, Radio und SMS. Advertiser sehen, welcher exklusive Code beim Einkauf eingelöst wird und können somit ihre zukünftigen Kampagnen effizienter aussteuern.

Mit „Voucher Code Tracking” sollen Advertiser neue Kundengruppen ansprechen können, Umsätze steigern und komplette Kaufpfade von Offline zu Online zurückverfolgen.  Magnus Nyström, Chief Technology Officer bei Tradedoubler: „Mit Voucher Code Tracking schützt Tradedoubler die Umsätze aller im Prozess beteiligten Parteien – der Advertiser und der Publisher. Die Daten aus dem Tracking bilden außerdem die Grundlage, zukünftige Programme besser auszusteuern und damit das Umsatz-Volumen weiter zu steigern.“

Dieses Verfahren wird von anderen Unternehmen bereits eingesetzt. Zuletzt berichtete ADZINE im September über AffiliPrint, die die individuellen Codes auch in Videospot ausliefern.Den Artikel über AffiliPrint finden sie hier: „Individuelle Gutscheincodes in Videos".