Adzine Top-Stories per Newsletter

EditorialTechnologie möglichst nutzenmaximierend einsetzen

Von Arne Schulze-Geißler, 7. Oktober 2013

Crosschannel Optimierung, Multiscreen Advertising, Big Data, Real-Time- und Programmatic Media, Dynamic Creation! Wir haben sie natürlich alle – die aktuellen Themen und Schlagworte, die Ihnen eine effizientere und relevantere Digital-Kommunikation versprechen. Muss man wirklich alles mitmachen und vor allem, wie könnte der Nutzen für das eigene Unternehmen aussehen?

Die Integration neuer Tools und die Anwendung neuer Verfahren, um aus Kommunikationsbudgets mehr herauszuholen sind Endlosbaustellen geworden, die mittlerweile zum Alltag gehören. Werbung und Technologie lassen sich im Digitalzeitalter nicht mehr trennen und digitale Werbung ist mit der notwendigen operativen Intelligenz manuell schon bald nicht mehr beherrschbar. Ist sie in weiten Teilen ja heute schon nicht mehr, ob es nun um die Optimierung von CPOs geht oder um die Auslieferung aufwendiger Brand Creatives in einer Multi-Device-Umgebung mit vordefinierten Audience-Parametern. Zu viele Entscheidungen in zu kurzer Zeit sind notwendig, um sie für den Einzelfall treffen zu können.

Finden wir uns damit ab, wir können nicht zurück! Aus der Technologie- und „Daten-Nummer" kommen wir einfach nicht mehr raus. Sind wir erst mal zu dieser Erkenntnis gekommen, heißt es: Technologie möglichst nutzenmaximierend einsetzen. Es gibt fast immer Wettbewerber, die schon ein paar Schritte weiter sind.

Beruhigend ist jedoch, dass der Mensch nach wie vor als Ideengeber für die Konzeption und Umsetzung der Werbekonzepte verantwortlich ist. Ähnlich viel Kreativität ist allerdings mittlerweile bei der Gestaltung der technischen Kommunikationsinfrastruktur gefragt, denn auch hier gibt es endlosen Gestaltungsspielraum. Vorausgesetzt, dass man seine Optionen kennt.

An dieser Stelle kommt der 'TRACKS – Multichannel Advertising Summit' ins Spiel. Wir wollen die Möglichkeiten, Notwendigkeiten, Chancen, Risiken und Grenzen von Technologie für die Steuerung kanal- und screenübergreifender Werbung aufzeigen. Mit dem 'TRACKS Summit' sprechen wir Agenturen und Advertiser aus der Brand- und Performance-Welt gleichermaßen an.

Wir sehen uns am 14. November in Hamburg!

Arne Schulze-Geißler Über den Autor/die Autorin:

Arne Schulze-Geißler, Chefredakteur ADZINE