Adzine Top-Stories per Newsletter
PERFORMANCE

gutefrage.net startet Einkaufsratgeber comprano.de

8. October 2013 (stg)

Die gutefrage.net-Gruppe will mit Ihrer neuen Plattform Klarheit in den Dschungel der Produktvielfalt im Internet bringen und launcht dazu den Einkaufsratgeber comprano.de, der die neue Anlaufstelle für Konsumenten werden soll. Die User sollen eine neutrale und unabhängige Beratung, mit ausführlichen Produktbeschreibungen, Tests und Einkaufshinweisen finden. Comprano bietet eine Kombination aus Beiträgen der User, mit hilfreichen Fragen und Antworten (User Generated Content) und professionellen Artikeln.

Die verschiedenen Produktgruppen, Produkte und Anwendungen werden anschaulich erklärt und beschrieben. Die Themenwelten reichen u.a. von Smartphones, Tablets und Zubehör über Lebensmittel sowie Musikinstrumente bis hin zu Outdoor und Sportartikeln.

„Wir beobachten den stark wachsenden E-Commerce Markt seit geraumer Zeit und haben auf unseren Schwesterportalen gutefrage.net und helpster.de festgestellt, dass der Beratungsbedarf durch die steigende Angebotsvielfalt immer größer wird“, sagt Markus Wölflick, Geschäftsführer der gutefrage.net-Gruppe. Wir wollen mit comprano.de die Konsumenten erreichen, die sich vor dem Kauf intensiv über Produkte informieren, und sich auf dem Weg zum Kauf durch verschiedene Impulse inspirieren lassen möchten. Mit unseren Inhalten begleiten wir sie bis zum Kauf und auch danach“, so Wölflick weiter.

Zum Launch der neuen Plattform, nutzt comprano.de, die Kompetenzen und Synergien der bestehenden Plattformen gutefrage.net und helpster.de. comprano.de kombiniert die von Usern gestellten Fragen und Antworten mit Inhalten von kompetenten Autoren.

Bei der Entwicklung und Programmierung setzt comprano.de von Beginn an auf Mobile-first-orientiertes Responsive Design und kann somit auf allen Endgeräten genutzt werden. Sie sehen Mobile-First als entscheidenden Faktor, da der Kaufimpuls häufig unterwegs ausgelöst wird und der Konsument sein Informationsbedürfnis direkt am Point of Sale befriedigen soll.