SEARCH MARKETING

Keine Werbung auf Google Glass?

22. April 2013 (hc)

Anscheinend soll es auf Googles Internetfähiger Brille “Google Glass“ - zumindest vorerst - keine Werbung geben. Montag letzter Woche veröffentlichte Google die „Google Mirror API“ und gab damit den Startschuss für unabhängige Entwickler, die nun mit der Umsetzung ihrer Apps beginnen können. In deren Nutzungsbedingungen lässt Google verlauten, das weder Werbung gezeigt werden darf, noch Nutzerdaten zu Werbezwecken verkauft werden dürfen.

“Section 2: Advertisements
No Ads. You may not serve or include any advertisements in your API Client.
Data Usage. You may not use user data from your API Client for advertising purposes. You may not sell or transmit any user data received from your API Client(s) to a third-party ad network or service, data broker, or other advertising or marketing provider. For the avoidance of doubt, user data from the API Client(s) may not be used for Third-Party Ad Serving ("3PAS").

Section 3: Fees
No Fees. You may not charge end users any fees or collect any payments in order to download or access your API Client, or in connection with virtual goods or functionality of your API Client.”

Quelle: Google Mirror API, Terms of Service.

Doch nicht nur Werbung, auch Bezahl-Apps und In-App-Verkäufe sind durch die Richtlinien ausgeschlossen. Wie die Entwickler ihre Apps finanzieren sollen bleibt also im Dunkeln. Während einige Stimmen vermuten, Google wolle sich das Monopol für Werbung auf den Datenbrillen sichern, heißt es von Seiten Googles, es existieren keine Pläne für Werbung auf Google Glass.