PERFORMANCE - Köpfe

zanox holt Adam Drake als Chief Data Scientist

7. März 2013 (stg)

Das Performance Advertising Netzwerk, zanox, baut seit 1. März unter der Leitung von Adam Drake (30) als Chief Data Scientist sein eigenes Data Science Team auf. Drake kommt vom Mobile Advertising Anbieter Madvertise, wo er als Vice President Research und Chief Data Scientist tätig war und unter anderem eine mobile Demand-Side-Plattform (DSP) entwickelt hat.

Bei zanox wird Drake mit seinem Team in den Bereichen Tracking und Transaktionen, Fraud-Detection, M-Commerce sowie Performance-Display wichtige Markt- und Unternehmensdaten analysieren und die Ergebnisse in zukünftige Produkte und Services einfließen lassen. Drake berichtet direkt an den zanox CTO Christian Rebernik.

„Adam Drake ist einer der renommiertesten Daten-Analysten in Europa“, so Christian Rebernik, CTO bei zanox. „Gemeinsam werden wir ein Disziplinen-übergreifendes Data Science Team aufstellen. So können unsere Kunden und Partner zukünftig noch stärker von einem datengetriebenen Advertising profitieren und eine optimale Performance ihrer Online-Werbung erzielen.“ Als Chief Data Scientist soll Drake dabei an den Schnittstellen zu den Unternehmensbereichen Business Development, Produkt und Innovation sowie Sales agieren. Dabei kann der Mathematiker auf Daten aus dem globalen zanox Performance Advertising Netzwerk zurückgreifen, über das jährlich mehr als 90 Millionen Transaktionen abgewickelt werden.

„zanox bietet als europäischer Technologie- und Innovationsführer und als ein auf Transaktionen ausgerichtetes Performance Netzwerk die perfekte Herausforderung für mich“, so Adam Drake. Vor seinem Wechsel zu Madvertise war der gebürtige US-Amerikaner in verschiedenen technologischen Positionen im Finanzdienstleistungssektor und im Bereich des elektronischen Dokumentenaustausches (EDI) tätig.