PERFORMANCE

Deutsche Messe Interactive mit Veränderungen im Management

17. Dezember 2012 (hc)

In der Geschäftsführung der Deutschen Messe Interactive (DMI) wird es personelle Veränderungen geben. Der bisherige Geschäftsführer der Ende 2009 von der Deutschen Messe AG und Catagonia Capital GmbH gegründeten DMI, Dr. Michael Breyer, wird das Unternehmen Ende Februar 2013 verlassen. Dr. Ralph Eric Kunz, der mit seinem Unternehmen Catagonia gleichzeitig Gesellschafter der DMI ist, wird ab 1. Januar 2013 zunächst als alleiniger Geschäftsführer fungieren.

Die DMI bietet B2B Marketinglösungen an, die auf den Kontakten der Deutschen Messe AG basieren. Erst Ende November war die DMI zusammen mit ihrem Kunden Telefónica Germany mit dem IT Marketing Award (IMA12) für die beste B2B Lead Kampagne 2012 ausgezeichnet worden. Der Preis wurde in der Kategorie Lead Generierung vergeben. Die beiden Unternehmen kooperieren seit Mai im Bereich Neukundengewinnung für den Geschäftskundenbereich O2 Business.

Kunz wird die Geschäftsführung der DMI zunächst alleine ausüben. Er bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung im Management, strategischer Unternehmensberatung und Venture Capital-Investment in der IT- und Telekommunikationsindustrie mit.

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Messe AG, Dr. Wolfram von Fritsch, zu Beyers ausscheiden: "Dr. Breyer hat in den vergangenen Jahren die wichtige Anlaufphase unserer Tochtergesellschaft DMI mit ausgewiesenem Know-how und großer Kompetenz gestaltet. Er hat wesentlich mit dazu beigetragen, dass die DMI gut am Markt positioniert ist und jetzt eine gute Ausgangsbasis für weiteres Wachstum hat.“