SEARCH MARKETING - SEO

Bloofusion zeigt Effekte des Venice Update von Google

3. Juli 2012 (rr)

Durch das Google-Update 'Venice' sollen verstärkt Ergebnisse mit lokalem Bezug berücksichtigt werden. Die Agentur Bloofusion hat nun in einem Test untersucht, inwieweit dies tatsächlich so ist. Erste Ergebnisse zeigen, dass lokale Webseiten zwar auf der ersten Ergebnisseite, nicht aber auf den Top-Rängen platziert sind.

Markus Hövener

Bei der Suche eines Nutzers aus München nach einem Begriff wie „hotel“ oder „steuerberater“ soll lokaler Content (Websites), also aus München in den Suchergebnissen demnach höher gewichtet werden als Content ohne regionalen Bezug. „Die Effekte vom Venice-Update sind schwer zu messen, weil die Suchergebnisse nun also vom Standort des Suchenden abhängen. Wir haben das aber trotzdem einmal versucht und für 50 unterschiedliche Suchanfragen die zehn Suchergebnisse für München, Köln, Hamburg, Frankfurt und Stuttgart ermittelt“, sagt Markus Hövener, Head of SEO und geschäftsführender Gesellschafter bei Bloofusion.

In dem Test wurden demnach für alle Suchanfragen die Ergebnisse für die fünf oben genannten Städte abgefragt und so ermittelt, wie viele der Domains in den Suchergebnissen der jeweiligen Städte erscheinen. Das Ergebnis zeige, dass  überwiegend eine Domain entweder nur bei einer Stadt vorkommt oder bei allen Städten. Bei den Domains, die nur in einer lokalen Ergebnisliste auftauchten, habe das durchschnittliche Ranking beim Test 6,42 betragen. Bei den Domains, die in allen lokalen Ergebnislisten erschienen, habe es bei 3,63 gelegen.

5 Städte im Test; Quelle: Bloofusion

Markus Hövener formuliert vier Aspekte zum Testergebnis:

  • Das Venice-Update sorgt nicht dafür, dass die lokalen Websites immer die nicht-lokalen Websites von den vorderen Plätzen verdrängen. Die lokalen Ergebnisse werden eher auf den unteren Rängen der ersten Suchergebnisseite eingestreut, während Portale und andere nicht-lokale Ergebnisse nach wie vor auf den vorderen Plätzen zu finden sind.
  • Für lokal agierende Unternehmen besteht das Potenzial in nicht so konkurrenzstarken Branchen, in denen keine oder nur wenig starke Portale existieren, durch gezielten und vor allem lokalen Linkaufbau in den Google-Rankings weit nach oben zu kommen.
  • Lokale Verzeichnisse und ähnliche Sites mit lokaler Ausrichtung (z. B. muenchen.de) sollten durch das Update Ranking-Vorteile erhalten und könnten daher auch in Bezug auf Reichweite an Relevanz gewinnen.
  • Unklar ist, ob sich nicht-lokale Portale und Verzeichnisse Vorteile herausarbeiten können, indem sie ebenfalls auf lokalen Linkaufbau setzen.