Werbung
GAMES ADVERTISING

Games-Branche versammelt trifft sich auf der gamecity:Hamburg

19. Juli 2012 (rr)

Gestern hat sich die deutsche Games-Branche in Hamburg zum gamecity:Hamburg Sommertreff eingefunden. Über 300 Branchenvertreter kamen, um sich über die neuesten Trends der Branche auszutauschen. Gemeinsames Fazit der Besucher ist: Hamburg braucht erfahrene Fachkräfte und talentierten Nachwuchs, um als Gamesmetropole weiter zu wachsen.


 „Die Mischung macht den Erfolg aus, deshalb sind unsere Gamecity Treffs so beliebt. Studierende können die Events nutzen, um erste Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern herzustellen und ehe sie es merken, sind sie im Gespräch mit dem CEO einer Spielefirma. Gleichzeitig vernetzt sich die Branche untereinander und mitunter nehmen langlebige Kooperationen auf unseren Events ihren Beginn“, kommentiert Projektleiter Stefan Klein die Idee hinter dem Branchenevent.

Ein Großteil der anwesenden Unternehmen sucht zurzeit nach neuen qualifizierten Mitarbeitern. gamecity:Hamburg führt als einziges Bundesland eine jährliche Arbeitsmarktbefragung durch und kann dadurch in regelmäßigen Abständen fundierte Zahlen zum tatsächlichen Bedarf an Fachkräften in der Hamburger Spieleindustrie veröffentlichen. Die aktuellen Ergebisse zur Arbeitsmarktentwicklung werden zur gamescom 2012 veröffentlicht, es wird aktuell von einem Bedarf an mehreren Hundert neuen Mitarbeitern in der Hansestadt ausgegangen.

Auch interessant