Adzine Top-Stories per Newsletter
SEARCH MARKETING

Suchradar als Printversion - ab 300 Abos gehts los

23. März 2012 (jvr)

Die Onlinepublikation Suchradar wagt den Schritt in die Offline-Welt. Das in der Fachszene beliebte SEO-/SEM-Magazin kann ab sofort auch als Printversion über sechs Ausgaben abonniert werden. Voraussetzung für die Realisierung dieses Vorhabens sind bis zum 30.September 300 gewonnene Abonnenten.

Suchradar erscheint schon seit 2006 sechs Mal pro Jahr als kostenlose PDF Version. Inhaltlicher Schwepunkt des Magazins sind Informationen zu aktuellen geschäftsrelevanten Themen sowie Nachrichten und Neuheiten rund um Suchmaschinen-Marketing und -Optimierung.  Die Online-Ausgaben des suchradars können auf der Website weiterhin kostenlos als PDF-Version heruntergeladen werden.

Nun geht der Herausgeber, die Suchmaschinen-Marketing-Agentur Bloofusion, mit der Printausgabe einen Schritt weiter.Fabian Haubner, Head of Marketing und Sales beim suchradar erläutert das neue Printmodell: „Als Preis für das Print-Abo rufen wir 58,50 € (sechs Ausgaben inkl. MwSt. und Versand; Preis für Deutschland) aus. Das Angebot soll von uns als Zusatzleistung verstanden werden. Der kostenlose Download als PDF wird weiterhin möglich sein. Die Zahlung wird selbstverständlich erst fällig, wenn wir 300 Abonnenten gewonnen haben.“

Markus Hövener

Laut Markus Hövener, Geschäftsführer von Bloofusion und sogleich Chefredakteur des Magazins, habe die starke Nachfrage nach einer Printausgabe den Ausschlag gegeben: „Immer wieder gab es in den letzten Jahren Nachfragen, ob es das suchradar auch als Print-Version bzw. im Print-Abo gibt. Wir haben jetzt scharf kalkuliert und wollen das suchradar zusätzlich als solches anbieten. Voraussetzung ist, dass wir bis zum 30. September 2012 mindestens 300 Abonnenten gewinnen können. Sobald wir diese Zahl erreicht haben, startet das Abo-Modell mit der darauffolgenden Ausgabe.“

Über die Webseite suchradar.de/abo kann das Print-Abo bestellt werden.