ECOMMERCE

Quelle.de kommt an

16. Dezember 2011 (sb)

Seit dem 10. August gibt es den Online-Shop von Quelle. Damals ging Quelle.de mit 250.000 Artikeln online, mittlerweile hat sich das Angebot auf über eine Million Produkte erweitert. Die Otto-Tochter zeigt sich zufrieden und spricht von steigenden Verkaufs- und Mitarbeiterzahlen.

Auch die Zahl der Händler, die über Quelle.de ihre Ware vertreiben, ist nach Angaben des Unternehmens gewachsen. Zum Jahreswechsel stünden 350 Händler bei dem Marktplatzbetreiber unter Vertrag. Vertrieben wird ausschließlich Neuware aus den Bereichen Elektronik, Wohnen, Sport & Hobby und Garten & Baumarkt.

"Wir sind mit der Entwicklung von quelle.de in jeder Hinsicht hochzufrieden. Das gilt sowohl für die Anzahl der Händler und Produkte als auch die Ertragslage: Wir verzeichnen wöchentlich konstant ansteigende Verkäufe. Zum Jahreswechsel zeichnet sich ein sehr erfreuliches Ergebnis unserer Arbeit der vergangenen Monate ab. Wir entwickeln uns definitiv in die richtige Richtung und gehen hochmotiviert in das neue Jahr", sagt Tim von Törne.

Der digitale Marktplatz legt vor allem Wert auf Kundennähe und Service. Das Angebot werde gut angenommen, denn die Zahl der Kundenanfragen habe sich in den vergangenen Monaten vervielfacht. Bis zu 12.000 Anrufe und E-Mails gehen, so Quelle, monatlich im Kundencenter ein. Auch über die sozialen Netzwerke Facebook und Twitter steht das Serviceteam zur Verfügung.

"Wir sehen uns in unserer Strategie des Zuhörens absolut bestätigt. Die Nähe zu unseren Kunden ist für quelle.de ausschlaggebend und wir freuen uns sehr über das entgegengebrachte Vertrauen", erläutert Tim von Törne das Service- und Kundenverständnis des Unternehmens.