MOBILE

Internet mit Mobilfunkdiensten verbinden

2. Dezember 2011 (sb)

Das Unternehmen tyntec präsentiert mit „tt.One“ eine Lösung, mit der Unternehmen klassische Mobilfunkdienste wie SMS, Sprache und Rufnummern in ihre Internet-Angebote und Apps einbinden können. Die Dienste reichen dabei von Services wie One Number über VoIP bis hin zu Cloud-Telefonie. Somit ergeben sich neue Anwendungen und Geschäftsmodelle, die nicht nur für Mobilfunk- und Online-Industrie, sondern auch für die Verbraucher interessant sein könnten.

Die Cloud-basierte Lösung richtet sich zum Beispiel an soziale Netzwerke, Internet und Application Service Provider, Mikroblogging-Dienste und andere Online-Dienstleister, die Mobilfunkdienste in ihre Web-Services integrieren möchten. Die Unternehmen erhalten mit „tt.One“ einen zentralen Zugang zu weltweit verfügbaren Telekommunikationsdiensten, da tyntec die Verbindung zu Mobilfunkbetreibern auf der ganzen Welt herstellen kann.

Dabei kümmert sich tyntec um Aufgaben wie die Einhaltung landesspezifischer Bestimmungen sowie die Berücksichtigung zahlreicher Technologien und mobiler Dienste, die es für Unternehmen sonst schwer machen, im Telekommunikationsmarkt Fuß zu fassen. Für die Übermittlung von Sprache und SMS verwendet tyntec erreichbare virtuelle Standard-Mobilfunknummern, die im Vergleich zu Kurzwahlnummern deutlich preisgünstiger sind und sich leichter verwalten und einrichten lassen.

„tt.One“ steht zunächst Unternehmen in Deutschland und Großbritannien zur Verfügung, soll im Laufe des Jahres 2012 aber auch in weiteren europäischen Ländern und Nordamerika angeboten werden. Das Paket beinhaltet die Dienste One Number und Cloud-Telefonie, Internet-Telefonie & VoIP, Internet-Telefonie für Soziale Netzwerke und Anonyme Kommunikation, wobei Nutzern von Sozialen Netzwerken eine Nummer zugewiesen wird, unter der sie anonym kommunizieren können.

„Die wachsende Nachfrage nach VoIP- und kostenlosen Messaging-Diensten vor allem von sozialen Netzwerken geht einher mit einem steigenden Bedarf an zuverlässigen Lösungen, die sich einfach, nahtlos und länderübergreifend in Online-Angebote integrieren lassen. Dabei steht diese vielversprechende Marktentwicklung sowohl für Internet-Unternehmen als auch Mobilfunkanbieter erst am Anfang und tyntec gehört mit tt.One und seinen zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten definitiv zu den Vorreitern“, so Michael Kowalzik, CEO von tyntec.