MOBILE

Leitfaden zum Mobile Commerce

19. Oktober 2011 (rr)

Das Interesse von Shopbetreibern am digitalen Handel auf mobilen Websites und über Apps ist groß. Laut der Kölner Agentur Denkwerk verhindern nicht genutzte Optimierungspotentiale beim Bestell- und Bezahlprozess per Handy jedoch den Durchbruch des Mobile Commerce. Denkwerk hat nun einen „Mobile Commerce 2011“-Leitfaden veröffentlicht.

Die Agentur beschäftigt sich in der 26-seitigen Untersuchung mit phasenspezifischen Erfolgsfaktoren sowie Entwicklungen im mobilen Kaufzyklus der Konsumenten. Sie sucht darin nach Lösungen, die dem Nutzer eine interessenspezifische, sichere und unkomplizierte Kaufabwicklung bieten. Der Leitfaden behandelt zum Beispiel die folgenden Fragen: Welche digitalen Instrumente eignen sich für die individuelle Ausgestaltung eines mobilen Shopping-Erlebnisses? An welcher Stelle kommen diese im „Mobile Customer Buying Cycle” zum Einsatz?

Nach Angabe von Denkwerk beschäftigt sich ein Kompetenzteam Mobile der Agentur seit 2008 intensiv mit den Geschäftsmodellen und Entwicklungen in den Bereichen Mobile Marketing, Mobile Commerce und mobile Plattformen.

Denkwerk stellt den Leitfaden nach einer Formulareingabe zum Download bereit.