SOCIAL MEDIA

Spaßbad setzt auf digitale Kanäle

28. Juli 2011 (sb)

Die neugestaltete Website des Spreewelten-Freizeitbades in Lübbenau zeigt: Auch lokale Unternehmen wie Schwimmbäder können ihre Kunden durch Online-Marketing und Social Media gekonnt ansprechen. Die Dresdner Agentur Mindbox hat den Internetauftritt und die Facebookseite in ein virtuelles Spaßbad verwandelt, im Mittelpunkt stehen die dort gehaltenen Pinguine.

Die Hauptattraktion des Spreewelten-Freizeitbades ist das Schwimmen mit Pinguinen, nur durch eine Glaswand getrennt. Auf der neuen Website plantschen sie in animierter Form durch die Becken. Passend zu einer wechselnden Tages- und Nachtansicht sind sie entweder aktiv oder legen sich schlafen. Durch den Unterhaltungswert soll eine höhere Verweildauer auf der Seite erreicht werden.

Auf der angeknüpften Facebookpräsenz gibt es leider keine animierten Pinguine, dafür aber viele Foto- und Videobeiträge, die den Alltag der echten Tiere dokumentieren.