Adzine Top-Stories per Newsletter
SOCIAL MEDIA

Neues Portal zur Elektromobilität

24. May 2011 (rr)

Das Beratungsunternehmen emobility-experts aus München hat mit der Website emobility-web.com eine Informations- und Austauschplattform zum Thema Elektroauto entwickelt. Geht es nach dem Gründer Thomas Aschenbrenner soll sich die bereits gelaunchte Website zum Leitportal für Elektromobilität etablieren.

Die Bundesregierung möchte Deutschland zum Leitmarkt für Elektromobilität entwickeln und investiert in Förderung und Maßnahmen. emobility-experts, ein Münchner Beratungsunternehmen mit Fokus auf Elektromobilität/Neue Mobilität,sieht vor allem in der richtigen Online-Information und Einbindung der zukünftigen Anwender die zentralen Erfolgsfaktoren.

Das Unternehmen sieht seine Website als einen Beitrag zu dem von der Bundesregierung in der letzten Woche verabschiedeten 'Regierungsprogramm Elektromobilität'. Nach diesem sollen bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen fahren. Eine ganz entscheidende Rahmenbedingung sei die Akzeptanz des Elektroautos durch die Bevölkerung. Diese zu steigern habe sich emobility-experts zum Grundsatz gemacht.

Ein gegenseitiger Austausch von Erfahrungen und die Vernetzung zwischen Politik, Forschung, Industrie sowie mit und zwischen den Anwendern stehen im Vordergrund der Seite, die nach dem 'Facebook'-Prinzip mit dem Kunden im Mittelpunkt funktionieren soll. emobility-web biete zudem interessante Funktionen und Anwendungen wie die emobility Map. Die online-Landkarte erfasst alle Produkte und Services rund um Elektromobilität, von der Ladestation bis zu Fahrzeugen. Die Pins können durch die Mitglieder selbst gesetzt und bestätigt werden. Künftig soll es auch Apps für Smartphones und das mobile Internet geben.

Thomas Aschenbrenner

Thomas Aschenbrenner, Gründer von emobility-experts, erläutert: "Wir kombinieren das erfolgreiche facebook-Prinzip mit einem umfassenden Informationsportal und schaffen so eine attraktive Plattform für Meinungsbildung und Meinungsaustausch," und ergänzt: "Sicherlich wird es noch einige Zeit dauern, bis sich die Elektromobilität vollständig durchsetzt. Erste sehr vielversprechende Elektroautos und Zweiräder sind bereits verfügbar und weitere Fahrzeuge sind für 2011 und 2012 angekündigt. Die öffentliche Meinungsbildung für diesen Markt von morgen geschieht allerdings schon heute, deshalb auch unsere Devise ’driving the future now‘.“