Adzine Top-Stories per Newsletter
SEARCH MARKETING

Enterprise Search zu langsam für Manager

18. May 2011 (rr)

Laut einer neue Studie von MindMetre Research und Smartlogic erfüllt die Anwendung Enterprise Search in 52% aller Unternehmen in Europa und den USA die Erwartungen nicht. Demnach ist das Finden von Informationen nicht in einem angemessenen Zeitrahmen möglich.

Die Dienstleister MindMetre Research und Smartlogic haben die Umfrage zum Enterprise Search unter mehr als 2.000 Geschäftsführern und Managern in den USA, Großbritannien, Deutschland und Frankreich durchgeführt. Beinahe zwei Drittel der Befragten (65%) hätten eine erfolgreiche Suche als eine definiert, die weniger als zwei Minuten benötige, um die gesuchten Informationen zu finden. Nur 48% hätten angegeben, dieses Ergebnis im eigenen Unternehmen erzielen zu können. Das bedeute eine Diskrepanz von 17% zwischen den Erwartungen und der tatsächlichen Erfahrung mit Enterprise Search.

Fast 90% der Befragten hätten angegeben, dass eine Dauer von 4 Minuten zum Finden der gewünschten Informationen nicht akzeptabel sei, und doch sage mehr als ein Viertel (27%), dass dies in ihrem Unternehmen der Fall sei.

Für Deutschland und Großbritannien ergab sich laut Umfrage die größte Diskrepanz zwischen den Erwartungen an die Suche und der Realität. 69% der Befragten definieren demnach den Maßstab für eine erfolgreiche Suche mit einer Dauer von unter 2 Minuten. Mit ihren vorhandenen Hilfsmitteln könnten allerdings nur 48% die Informationen tatsächlich in dieser Zeit finden. Dies entspriche einer Diskrepanz von 21%. Die Deutschen seien einer langen Suchdauer gegenüber am wenigsten tolerant. Nur 7% der Befragten hätten hier angegeben, dass eine Suchdauer von vier Minuten oder mehr ein akzeptables Ergebnis sei, obwohl 27% zugegeben hätten, dass dieser niedrige Standard das Beste sei, was sie in ihrem Unternehmen erreichen könnten.

Jeremy Bentley, Geschäftsführer von Smartlogic, erläutert: "Die Informationen innerhalb einer Organisation – wie Dokumente, Webseiten und andere Inhalte – sollten einfach zugänglich und schnell abrufbar sein, sonst werden sie verschwendet. Plattformen wie Google Search Appliance, Microsoft SharePoint und Apache Solr haben für ein gigantisches Potential in den Bereichen des Content Managements und der unternehmensweiten Informationssuche gesorgt. Es ist jedoch recht offensichtlich, dass diese Plattformen durch weitere spezielle kontextuelle Anwendungen (oder 'semantische' Anwendungen) erweitert werden müssen, um wahre Auffindbarkeit zu ermöglichen. Der schnelle Zugang zu relevanten Informationen ist der Schlüssel für Wettbewerbsfähigkeit und wird mit darüber entscheiden, wer in der Informationswirtschaft für den Rest des Jahrzehnts als Sieger und wer als Verlierer hervorgeht."