Adzine Top-Stories per Newsletter
MOBILE

AUTO BILD iPAD-App Studie veröffentlicht

17. March 2011 (rt)

Der Axel-Springer Verlag hat die Ergebnisse der ersten Fallstudie zur Werbewirkung der AUTO BILD iPad App herausgebracht. Anhand über 1100 Fragebogeninterviews wurden Nutzung und Wirkungseffizienz von App-Anzeigen untersucht. Das Ergebnis: Interaktive iPad-Anzeigen entfalten maximale Werbewirkung.

Die iPad-Ausgabe von AUTO BILD erscheint wöchentlich und bietet neben dem vollständigen Inhalt der gedruckten Ausgabe zahlreiche interaktive Elemente wie Bildergalerien, Videos und Konfigurationen für Automodelle. Laut Studie erzeugen diese Elemente bei den Lesern besondere Aufmerksamkeit und prägen sich dementsprechend besser ein als einfache Elemente und Anzeigen.

"Die App-Leser betrachten dynamische Anzeigen nicht nur als nette Spielerei, sondern schätzen den hohen Informationswert. Denn die Faszination für Fahrzeug und Technik wird dem Leser auf kreative Weise vermittelt", so Peter Hoffmann, Gesamtanzeigenleiter Auto, Computer und Sport bei Axel Springer, "zudem assoziiert der animierte Anzeigenauftritt Modernität und Innovationsbereitschaft des Absenders und ist so in der Lage, das Markenimage positiv zu beeinflussen."