Adzine Top-Stories per Newsletter
SEARCH MARKETING

Myspace büßt Sichtbarkeit in den Suchmaschinen ein

3. Dezember 2010 (jvr)

Youtube.com, testberichte.de und google.de sind die Gewinner des monatlichen „SEOlytics-Visibility-Rank“-Index von November. Diese Domains konnten ihre Sichtbarkeit in den großen Suchmaschinen am stärksten verbessern. Die Grundlage des monatlichen Rankings ist der sogenannte SEOlytics Visibility Rank (SVR). Dieser Wert steht für die Sichtbarkeit einer Website in den Suchmaschinen (Google Yahoo, Bing) und gibt den Wert einer Domain bezüglich ihrer aktuellen Position wieder.

In die Kennzahl fließen die Positionierung sowie das Suchvolumen und die durchschnittlichen Kosten für einen bezahlten Klick (CPC) auf Referenz-Keywords mit ein. Das Keyword-Set zur Berechnung des SVR setzt sich aus allen wichtigen deutschsprachigen Suchbegriffen der Suchmaschinen zusammen. Zur Orientierung: Ein SVR ab 7,4 aufwärts bedeutet, dass die Domain unter den Top 1000 der deutschen Domains rankt.

Unter den Top-10-Gewinnern tauchen viele E-Commerce- und Vergleichsseiten auf. Sie alle konnten sich saisonal bedingt mit ihren Keywords auf den vorderen Plätzen in den SERPs vorarbeiten. Grund dafür ist die Vorweihnachtszeit und die Suche nach Geschenken auf Seiten der User. „Die Auswertung hat vor allem deutlich gemacht, dass saisonale Ereignisse wie Weihnachten und das daraus resultierende Suchverhalten der User immer noch eine nicht zu unterschätzende Gewichtung für das Ranking einer Seite hat“, kommentiert Sven Kalow, CEO der SEOlytics GmbH.

Die Verlierer des Sichtbarkeitsindex sind myspace.com, wer-weiss-was.de und heimwerker.de.  Heimwerker.de verlor im Vergleich zum Vormonat mehr als 84 Prozent an Sichtbarkeit. Auch volkswagen.de habe stark an Sichtbarkeit im Netz abgebaut (Platz sechs). Der Autobauer hat in den vergangenen Wochen über 50 Prozent der Keyword-Platzierungen in den Top 100 verloren. Ursache dafür seien laut SEOlytics sind ein Umbau der URL-Struktur sowie nicht korrekte Weiterleitungen.

Die Top-Gewinner im November:

1.      youtube.com
2.      testberichte.de
3.      google.de
4.      quoka.de
5.      billiger.de
6.      expedia.de
7.      zalando.de
8.      hot-map.com
9.      shopping.com
10.     gap.com

Die Top-Verlierer im November:

1.      myspace.com
2.      wer-weiss-was.de
3.      heimwerker.de
4.      gelbeseiten.de
5.      travelscout24.de
6.      volkswagen.de
7.      stadtbranchenbuch.com
8.      miniclip.com
9.      invest-in-germany.de
10.     bananarepublic.com