Adzine Top-Stories per Newsletter
SOCIAL MEDIA

MySpace lässt Facebook herein

19. November 2010 (jvr)

Der MySpace Eigentümer News Corporation scheint alles zu unternehmen, um aus der Abwärtsspirale sinkender Nutzerzahlen herauszukommen. Das geht jetzt sogar soweit, dass MySpace nun eine Partnerschaft mit Facebook eingeht. MySpace Nutzer können sich nun über Facebook Connect mit ihrem Profil von Facebook konnektieren.

Die neue Partnerschaft mit Facebook soll MySpace dazu verhelfen, wenigstens die Nummer 1 der Social Entertainment Plattformen zu sein. Ob dieser ungewöhnliche Schritt Richtung Facebook tatsächlich für MySpace den gewünschten Erfolg bringen wird, muss sich erst zeigen. Es sieht aber fast nach einer Verzweiflungstat aus. Gilt Facebook doch eigentlich als der Erzrivale von MySpace.

Registrierung auf MySpace

Dem Social Network Junkie wird es aber freuen. Nunmehr kann er – ein Facebook Account vorausgesetzt – allen seinen Facebook Freunden seine Musik und Celebrity Vorlieben aus MySpace mitteilen ohne dabei die MySpace Seite verlassen zu müssen. Dies gilt ab so sofort und weltweit für alle MySpace User.

Bei der  Partnerschaft sei kein Geld geflossen. Warum auch, bekanntlich kann jede Webseite Facebook Connect nutzen. Laut MySpace CEO Mike Jones sei man aufseiten von MySpace nicht daran interessiert die Targetingmöglichkeiten für die eigene Onlinewerbung zu verbessern. „Für die Werbung werden nur Informationen genutzt, die wir aus unserer MySpace Plattform gewinnen. Für das Targeting bei Facebook kann ich nicht sprechen“, sagt Jones auf einer eigens einberufenen Pressekonferenz.