Adzine Top-Stories per Newsletter
MOBILE

Laden und lesen – Marktstart von Pubbles

6. Oktober 2010 (jvr)

Wenn es nach der DirectGroup Bertelsmann und DPV Deutscher Pressevertrieb geht, soll Pubbles „die Plattform“ für digitale Zeitschriften, Zeitungen und eBooks werden. Die verlagsübergreifende Online-Plattform ging heute zur Frankfurter Buchmesse als Betaversion an den Start.

Pubbles soll digitale Abonnements und Einzelausgaben der beteiligten Medienmarken je nach Verfügbarkeit in den Formaten ePub, pdf bzw. enriched pdf und html5 anbieten. Diese Vielfalt der Formate stelle sicher, dass Pubbles mit den gängigen Browser- bzw. App-fähigen mobilen Endgeräten wie auch als Desktop-Anwendung genutzt werden kann. Die Pubbles-iPad-App ist ab sofort im App-Store verfügbar. Die Publikationen werden für Smartphones, Tablets, eBooks und Desktop Geräte bereitgestellt.

Dr. Bernhard Mischke, Geschäftsführer von Pubbles: „Im Bereich des digitalen Lesens wächst ein ganz neues Geschäftsfeld heran. Mit Pubbles präsentieren wir jetzt die zentrale verlagsübergreifende Plattform für digitale Inhalte spannender Medienmarken."

Dr. Thomas Feinen, Leiter Unternehmensentwicklung der DirectGroup Bertelsmann und weiterer Geschäftsführer von Pubbles neben Mischke ergänzt: "Ich freue mich sehr, dass wir mit der Präsentation von Pubbles auf der Frankfurter Buchmesse jetzt einen wichtigen Meilenstein für dieses innovative Projekt erreicht haben. Für die DirectGroup macht unser Engagement bei Pubbles deutlich, dass wir beim digitalen Lesen in Deutschland eine führende Rolle spielen werden."

Hier ein Pubbles Beispiel für die ZEIT, Einzelausgabe kostet 2,49 - EUR

Freiheit der Verlage in ihrer Produktpolitik Kern des Pubbles-Geschäftsmodells ist die Hoheit der Verlage über ihre Wertschöpfungskette. Dr. Olaf Conrad, Geschäftsführer DPV Deutscher Pressevertrieb, unterstreicht: "Unverzichtbare Voraussetzung für den Erhalt der Pressefreiheit ist, dass Verlage die volle Freiheit hinsichtlich ihrer Inhalte und deren Vermarktung, ihrer Produktpolitik und der Nutzung ihrer individuellen Kundenbeziehungen behalten. Das ist Kern-Asset von Pubbles."