Adzine Top-Stories per Newsletter

Mirago präsentiert White Label-Selbstvermarktung

Von Andreas Habel, 5. September 2007

Mit einem so genannten White Label Ad Management Service will die Suchmaschine Mirago die Vermarktung zukünftig unabhängig von Drittanbietern machen. Publisher wären somit in der Lage, 100 Prozent der erzielten Einnahmen für sich selbst zu behalten.

Die neue Softwarelösung soll es möglich machen, Online-Werbeflächen such- oder kontextgesteuert auf eigene Faust zu vermarkten und die Preise dabei selbst zu bestimmen: "Gerade für Betreiber oder Vermarkter großer Websites, für Verlage oder Branchendienste ist es interessant, eine maßgeschneiderte Lösung zu nutzen und das Einnahmepotential ihrer Websites zu 100 Prozent selbst ausschöpfen zu können", sagt Oliver Weiß, Country Manager für den deutschsprachigen Raum, "Die White Label Ad Management Services können exakt auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden angepasst werden, mit eigenen Abrechnungsmodellen, einem eigenen Kundeninterface und auf Wunsch auch mit einem Team, das die Kunden im eigenen Namen betreut."

In Großbritannien ist die White Label-Lösung schon seit einiger Zeit im Einsatz, zum Beispiel beim Branchenauskunftsdienst yell.com. Interessenten in Deutschland können sich auf der OMD in Düsseldorf und der Internetworld in München ein eigenes Bild von der Technologie machen.