Google will in den Mobilfunk einsteigen

Von Andreas Habel, 23. Juli 2007

Und wieder eine Nachricht, die mit dem Namen Google verbunden ist: In den Vereinigten Staaten kommt das 700 Mhz-Band-Mobilfunknetz unter den Hammer. Der Suchmaschinenriese will mitbieten und hat dafür bereits Finanzmittel in Höhe von 4,6 Milliarden Dollar locker gemacht.

Projektleiter Chris Sacca äußerte sich über Googles Zukunftspläne im TV-Sender Bloomberg: "Wir sehen viele Unternehmen, mit denen wir liebend gerne zusammenarbeiten würden." Das zielt auf Lizenzabgaben an Drittanbieter, gilt jedoch sicher nicht für die mächtigen US-Mobilfunkkonzerne AT&T und Verizon Wireless, die nun die Konkurrenz fürchten müssen.

Google macht sein Gebot davon abhängig, inwieweit die Wahl der Endgeräte und Programme den Nutzern freigestellt wird und plädiert für eine Öffnung des gesamten Netzes. Die Regulierungsbehörde Federal Communications Commission (FCC) muss dem Gebot noch zustimmen. Spätestens Anfang nächsten Jahres soll eine Entscheidung getroffen sein.