Sie sind Hier: Magazin
News
Video Advertising

Neues Vermarktungsmandat für SevenOne

Neues Vermarktungsmandat für SevenOne27.11.2014 - Der Onlinevermarkter der ProSiebenSat1gruppe SevenOne Media hat einen Neuzuwachs im digitalen Portfolio zu vermelden. SevenOne wird Vermarkter der Infoseite serienjunkies.de. Serienjunkies schreibt über deutsche und vor allem US-amerikanische Serien und bietet die passenden Trailer. SevenOne vermarktet ein zunehmend größeres Portfolio rund um TV-Marken. Dazu gehören unter anderem Sport1.de und N24.de. Werbekunden können auf Serienjunkies.de alle Standard-Werbeformen inklusive Video buchen. Artikel lesen

Online Publishing - Paid Content

Hamburger Morgenpost zieht Paywall hoch

Hamburger Morgenpost zieht Paywall hoch27.11.2014 - Die Hamburger Morgenpost hat heute Morgen ihre Version einer Bezahlschranke eingeführt. Das verwendete System heißt Laterpay und ermöglicht es kleine Beträge zuerst zu sammeln und dann zusammen zu bezahlen. Zehn bis zwanzig Eurocent kostet ein Artikel. Bezahlt werden muss erst, wenn sich fünf Euro angehäuft haben. Auch ist längst nicht jeder Artikel hinter der Paywall verschwunden. Lediglich für Artikel mit etwas höherem redaktionellem Aufwand wird kassiert. Kurzmeldungen und Tagesaktuelles sollen weiterhin kostenlos bleiben. Artikel lesen

Branding Online - Events

Einreichungsfrist für Deutschen Digital Award verlängert

Einreichungsfrist für Deutschen Digital Award verlängert27.11.2014 - Der vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) vergebene Preis DMMA Onlinestar wird 2015 vom Deutschen Digital Award abgelöst. Der Deutsche Digital Award zeichnet kreative Spitzenleistungen der Digitalbranche aus. Heute verlängert der BVDW die Frist bis zum 15. Dezember. Teilnehmen können Werbe-, Design-, Internet-, Kommunikations­agenturen, Werbetreibende und Freiberufler aus dem gesamten DACH-Raum. Die Shortlist mit den Nominierungen soll Ende Februar veröffentlicht werden. Die eigentliche Preisverleihung findet im April 2015 statt. Artikel lesen

AdTrading & RTB

Yahoo stellt gesamtes Inventar für Programmatic Advertising zur Verfügung

Yahoo stellt gesamtes Inventar für Programmatic Advertising zur Verfügung26.11.2014 - Yahoo stellt sich voll auf Programmatic Advertising ein. Werbetreibende können von nun an mit ihren Einkaufsplattformen direkt auf das gesamte Inventar von Yahoo zugreifen. Dabei sollen fast alle Werbeformate buchbar sein. Eine erste multinationale Branding Kampagne der britischen Luxusmarke Burberry sei auf diese Weise auf der Startseite von Yahoo ausgeliefert worden. Artikel lesen

Fachartikel
Online-Media - Kommentar

People over Pixel? Oder immer noch Umfeld?

People over Pixel? Oder immer noch Umfeld?24.11.2014 - Während Facebook schon über „People over Pixel“ und die Bedeutung eines eindeutigen und in der Gesamtreichweite vorliegenden User-Identifikators über alle genutzten Devices spricht, steht bei der AGOF als Reichweitenwährung für die führenden deutschen Online-Vermarkter immer noch die panelbasierte Reichweitenmessung im Vordergrund. Andreas Rau, Head of Performance Intelligence bei uniquedigital, glaubt, dass es für die deutschen Publisher an der Zeit ist, endlich aufzuwachen.  Artikel lesen

Performance Marketing - TRACKS Conference 2014

People Based Marketing

People Based Marketing19.11.2014 - Auf der diesjährigen TRACKS Conference in Hamburg wurde deutlich, dass Cross Device Tracking nach wie vor eine große Herausforderung für das Online-Marketing ist. Auch die fortschreitende Automatisierung durch Echtzeit-Tracking und Real-Time Advertising stellt die Organisationen vor Probleme.  Artikel lesen

Performance Marketing - Tracks Conference 2014

TRACKS 2014: Cross-Channel-Werbung auf die Strecke gebracht

TRACKS 2014: Cross-Channel-Werbung auf die Strecke gebracht19.11.2014 - Das war sie also, die zweite Ausgabe des TRACKS Cross-Channel Advertising Summits. Die Konferenz mit anschließendem Toolday eignete sich auch ein wenig als Gradmesser für die digitale Werbebranche. Cross-Channel Advertising mag schon in den Köpfen einiger Agenturen angekommen sein, doch vor allem die dahinterstehenden Werbetreibenden tun sich aufgrund der immensen Komplexität noch immer schwer, sich mit Cross-Channel-Werbung in gebührender Tiefe auseinanderzusetzen. Die TRACKS sollte dazu als Hilfestellung dienen. Glaubt man den Teilnehmern, scheint dies ihr auch gelungen zu sein.  Artikel lesen

Data & Targeting

Cross-Device Targeting per Wahrscheinlichkeitsmodell

Cross-Device Targeting per Wahrscheinlichkeitsmodell10.11.2014 - Alle reden von Cross-Device-Kampagnen, auch wir auf dem kommenden TRACKS Summit in Hamburg. Dahinter steht der Wunsch der Werbetreibenden, die richtige Botschaft möglichst individualisiert im passenden Format auf die Screens der unterschiedlichen Devices zu transportieren. Um aber die Nutzer dort innerhalb des Kampagnenzeitraums mit dem richtigen Werbedruck ansprechen zu können, müssen die Werber die Tracking- und Targeting-Gräben zwischen den stationären und mobilen Kanälen in den Griff bekommen. Artikel lesen


Weitere Fachartikel

Adzine Newsletter

THEMEN DIESE WOCHE:
  • >>
    Performance Marketing: People Based Marketing ...
  • >>
    Performance Marketing: TRACKS 2014: Cross-Channel-Werbung auf die St ...

Marketing Magazin

Das Fachmagazin ADZINE bietet Fach- und Expertenbeiträge sowie News rund um die Themen Online-Marketing und Online Werbung. Unsere Inhalte erscheinen im wöchentlichen Newsletter-Magazin, als ADZINE INSIDER, dem Experten-Newsletter oder als Artikel sowie Video hier auf ADZINE.de.

Adzine Newsletter

THEMEN DIESE WOCHE:
  • >>
    Performance Marketing: People Based Marketing ...
  • >>
    Performance Marketing: TRACKS 2014: Cross-Channel-Werbun ...

Editorial

Die Kluft wird größerEditorial von Arne Schulze-Geißler
Die Kluft wird größer
Die aktuellen Themen in der digitalen Kommunikation befassen sich zusehends mit der Vernetzung der Kommunikationsinstrumente. Die vorhandenen Kanäle und Screens intelligent zu verknüpfen und dabei Budgets möglichst optimal einzusetzen, ist das erklärte Ziel einer Cross-Channel-Steuerung. In den letzten Jahren ist die Rolle von Display Media in der kurzfristigen, transaktions-orientieren Kommunikation zunehmend wichtiger geworden.  Editorial lesen