PROGRAMMATIC

Digital-Out-of-Home – Aufschwung durch Programmatic

Von Claudius von Soos
30. August 2021
Ausgangssperren und Kontaktbeschränkungen – für die Außenwerbung, deren USP gerade das Erreichen möglichst vieler Menschen im öffentlichen Raum ist, ist die Corona-Pandemie nichts weniger als eine Herausforderung. Dennoch zählt vor allem Digital-Out-of-Home (DOOH) derzeit zu den Werbeformen, die mit am besten aus der Krise gekommen sind: Trotz des Lockdowns im Winter verbuchen die digitalen Screens für die ersten sieben Monate dieses Jahres nicht nur ein Umsatzplus von 20 Prozent gegenüber demselben Zeitraum in 2020. Sie liegen sogar rund 17 Prozent über dem bislang stärksten DOOH-Jahr 2019, was ihnen mittlerweile einen Anteil von 35 Prozent an den gesamten Out-of-Home-Spendings beschert.

Weiter lesen?

Sehr geehrter/e Leser/in,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem redaktionellen Angebot. Um das ADZINE Angebot in vollem Umfang nutzen zu können, bitten wir Sie, sich für unseren Newsletter zu registrieren.

Nachdem Sie die Newsletteranmeldung bestätigt haben, stehen Ihnen alle Inhalte ungekürzt zur Verfügung. Sollten Sie bereits Newletterabonnent sein, tragen Sie bitte einmalig Ihre E-Mailadresse ein und wir schalten Sie umgehend als Bestandsnutzer wieder frei.

Vielen Dank!
Ihr ADZINE Team


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dem Empfang des Newsletters zu. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.