PROGRAMMATIC

Wie The Trade Desk alle ID-Anbieter vereinen will

Von Anton Priebe
1. December 2020
Der Third-Party-Cookie übernimmt seit langer Zeit die Aufgabe, User im programmatischen Ökosystem zu identifizieren, damit personalisierte Werbung ausgespielt werden kann. Die verschiedenen Systeme sind somit in der Lage, User wiederzuerkennen und Datenpunkte zu verknüpfen. Diese Aufgabe muss in Zukunft jedoch eine andere Technologie übernehmen, denn Browserhersteller, Datenschutz und weitere politische Regulierungen üben zunehmend Druck auf den Cookie aus. Viele Marktteilnehmer sehen adressierbare Digitalwerbung deshalb in Zukunft im Zusammenhang mit alternativen ID-Lösungen wie Logins und sogenannten Unified IDs. Der Markt ist fragmentiert, doch das kalifornische Adtech-Unternehmen The Trade Desk arbeitet momentan an einer Lösung, um alle ID-Anbieter miteinander zu verbinden und hat bereits prominente Unterstützung gefunden. DACH-Chef Lukas Fassbender erklärt im Interview, wie das funktionieren soll und wie die User mit ins Boot geholt werden können.

Weiter lesen?

Sehr geehrter/e Leser/in,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem redaktionellen Angebot. Um das ADZINE Angebot in vollem Umfang nutzen zu können, bitten wir Sie, sich für unseren Newsletter zu registrieren.

Nachdem Sie die Newsletteranmeldung bestätigt haben, stehen Ihnen alle Inhalte ungekürzt zur Verfügung. Sollten Sie bereits Newletterabonnent sein, tragen Sie bitte einmalig Ihre E-Mailadresse ein und wir schalten Sie umgehend als Bestandsnutzer wieder frei.

Vielen Dank!
Ihr ADZINE Team


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dem Empfang des Newsletters zu. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.