STUDIEN & ANALYSEN

Deutscher Display-Markt von knapp 4 Mrd. Euro zu zwei Dritteln programmatisch gehandelt

23. September 2020 (jm)
Das aktuelle Jahr verläuft für die Werbeindustrie anders als geplant. Prognosen unterschiedlicher Agenturnetzwerke schätzen, dass am Ende des Jahres ein zweistelliges Minus bei den Werbespendings auf die Marktteilnehmer warten wird. Der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hat nun wie gewohnt im Zuge der Dmexco eine neue Prognose für die Entwicklung digitaler Werbung in Deutschland veröffentlicht. Demnach soll Display-Werbung in diesem Jahr um über 8 Prozent wachsen. Während andere Kanäle durch die Corona-Krise in Schieflage geraten sind, scheint Digital davon zu profitieren. Es bleibt jedoch auch hier unklar, wo das Geld tatsächlich hinfließen wird. Die Walled Gardens um Google und Facebook sind als die größten Profiteure wahrscheinlich. Dies legt bereits eine aktuelle Expertenbefragung der Dmexco nahe.

Weiter lesen?

Sehr geehrter/e Leser/in,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem redaktionellen Angebot. Um das ADZINE Angebot in vollem Umfang nutzen zu können, bitten wir Sie, sich für unseren Newsletter zu registrieren.

Nachdem Sie die Newsletteranmeldung bestätigt haben, stehen Ihnen alle Inhalte ungekürzt zur Verfügung. Sollten Sie bereits Newletterabonnent sein, tragen Sie bitte einmalig Ihre E-Mailadresse ein und wir schalten Sie umgehend als Bestandsnutzer wieder frei.

Vielen Dank!
Ihr ADZINE Team


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dem Empfang des Newsletters zu. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.