STUDIEN & ANALYSEN

Digitalwerbung in den ersten zwei Lockdown-Wochen: Eine Trendanalyse

Von ADZINE Redaktion
2. April 2020
Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) wagt aktuell eine erste Prognose zu den Folgen der Corona-Pandemie für den deutschen Werbemarkt. Demnach schätzen die Experten vom ZAW, dass die Werbeinvestitionen im April über alle Medien hinweg um mindestens 40 Prozent zurückgehen werden. Einzelne Werbekanäle sollen dabei unterschiedlich stark von der aktuellen Krise betroffen sein. Ob der Werbewirtschaft tatsächlich düstere Zeiten bevorstehen, prüfen wir in unserem aktuellen Trendbarometer, das in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Gemius entstanden ist.

Weiter lesen?

Sehr geehrter/e Leser/in,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem redaktionellen Angebot. Um das ADZINE Angebot in vollem Umfang nutzen zu können, bitten wir Sie, sich für unseren Newsletter zu registrieren.

Nachdem Sie die Newsletteranmeldung bestätigt haben, stehen Ihnen alle Inhalte ungekürzt zur Verfügung. Sollten Sie bereits Newletterabonnent sein, tragen Sie bitte einmalig Ihre E-Mailadresse ein und wir schalten Sie umgehend als Bestandsnutzer wieder frei.

Vielen Dank!
Ihr ADZINE Team


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dem Empfang des Newsletters zu. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.