DATA & TARGETING

Die Datenbasis entscheidet über den Erfolg im Programmatic Advertising

Von Heumüller, Jan
18. February 2020
In 2021 soll laut Emarketer der Programmatic-Ad-Spend in Deutschland erstmals über drei Milliarden Euro liegen. Da mehr und mehr User Videoinhalte auf ihren mobilen Devices konsumieren, ändert sich auch die Art und Weise der Monetarisierung von mobilem Videoinventar. In den USA wurden in 2019 19,93 Milliarden US-Dollar mit mobilem Videoinventar umgesetzt. Laut Emarketer sollen sich dort die Umsätze in 2020 auf 24,87 Milliarden Dollar erhöhen (ein Zuwachs von 25 Prozent). Für Deutschland sind die Wachstumsprognosen ähnlich. Trotz der enormen Wachstumsraten und der positiven Aspekte wie Reichweite, Effizienz, Targeting-Optionen, etc. ist es kein Geheimnis, dass Programmatic Advertising auch problematische Aspekte haben kann.

Weiter lesen?

Sehr geehrter/e Leser/in,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem redaktionellen Angebot. Um das ADZINE Angebot in vollem Umfang nutzen zu können, bitten wir Sie, sich für unseren Newsletter zu registrieren.

Nachdem Sie die Newsletteranmeldung bestätigt haben, stehen Ihnen alle Artikel ungekürzt zur Verfügung. Sollten Sie bereits Newletterabonnent sein, tragen Sie bitte einmalig Ihre E-Mailadresse ein und wir schalten Sie umgehend als Bestandsnutzer wieder frei.

Vielen Dank!
Ihr ADZINE Team


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dem Empfang des Newsletters zu. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.