STUDIEN & ANALYSEN

Werbeerlöse: Google und Co. hängen deutsche Konkurrenz weiter ab

Von Jens T. Möller, Analyst
27. January 2020
In ihrer aktuellen Expertenbefragung zur Entwicklung der Netto-Werbeaufwendungen in Deutschland kommen die Organisation der Mediaagenturen (OMG) und der BVDW-Fachkreis Online-Mediaagenturen (FOMA) zu dem Schluss, dass die Werbeaufwendungen in diesem Jahr um durchschnittlich 0,7 Prozent wachsen und vor allem die digitalen Mediengattungen davon profitieren werden. Allerdings wandert ein Großteil dieser Einnahmen in die Kassen der großen Digitalplattformen Facebook, Google und Amazon.

Weiter lesen?

Sehr geehrter/e Leser/in,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem redaktionellen Angebot. Um das ADZINE Angebot in vollem Umfang nutzen zu können, bitten wir Sie, sich für unseren Newsletter zu registrieren.

Nachdem Sie die Newsletteranmeldung bestätigt haben, stehen Ihnen alle Artikel ungekürzt zur Verfügung. Sollten Sie bereits Newletterabonnent sein, tragen Sie bitte einmalig Ihre E-Mailadresse ein und wir schalten Sie umgehend als Bestandsnutzer wieder frei.

Vielen Dank!
Ihr ADZINE Team


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dem Empfang des Newsletters zu. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.