ONLINE VERMARKTUNG

Grundregeln für die erfolgreiche programmatische Werbevermarktung

Von Frederik Timm
24. January 2020
Die aktuellen Zahlen des OMG zeigen es: Immer noch profitieren US-Unternehmen wie Google und Facebook überdurchschnittlich stark von den wachsenden Werbeausgaben. Die großen deutschen Vermarkter haben das längst erkannt und setzen nur noch bedingt auf das Tech-Angebot von Google und Co., um einen unabhängigen Gegenpol zur US-Konkurrenz zu schaffen. Schließlich soll die Datenhoheit im eigenen Haus bleiben. Welche anderen Dinge für eine erfolgreiche programmatische Werbevermarktung relevant sind, haben uns zwei der Topvermarkter aus Deutschland beantwortet.

Weiter lesen?

Sehr geehrter/e Leser/in,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem redaktionellen Angebot. Um das ADZINE Angebot in vollem Umfang nutzen zu können, bitten wir Sie, sich für unseren Newsletter zu registrieren.

Nachdem Sie die Newsletteranmeldung bestätigt haben, stehen Ihnen alle Artikel ungekürzt zur Verfügung. Sollten Sie bereits Newletterabonnent sein, tragen Sie bitte einmalig Ihre E-Mailadresse ein und wir schalten Sie umgehend als Bestandsnutzer wieder frei.

Vielen Dank!
Ihr ADZINE Team


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dem Empfang des Newsletters zu. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.