GAMES ADVERTISING

In-Game-Advertising als Zukunftsmarkt: Anzu sammelt 6,5 Mio. Dollar von Investoren-Trio ein

6. August 2019 (apr)
Das israelische Startup Anzu konnte in einer Series A-Finanzierungsrunde insgesamt 6,5 Millionen US-Dollar für den weiteren Ausbau seines Geschäfts einsammeln. Die Kapitalgeber bestehen in erster Linie aus Bitkraft Esports Ventures, gefolgt von WPP und Axel Springer Digital Ventures. Anzu bietet eine Supply-Side-Plattform für Advertiser und Games-Publisher, die den programmatischen Einkauf von Werbeflächen innerhalb von Spielen realisiert. Die Tel Aviver wollen sich frühzeitig auf dem potentiellen Milliardenmarkt positionieren, der allmählich in den Fokus der Werbebranche gelangt.

Weiter lesen?

Sehr geehrter/e Leser/in,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem redaktionellen Angebot. Um das ADZINE Angebot in vollem Umfang nutzen zu können, bitten wir Sie, sich für unseren Newsletter zu registrieren.

Nachdem Sie die Newsletteranmeldung bestätigt haben, stehen Ihnen alle Artikel ungekürzt zur Verfügung. Sollten Sie bereits Newletterabonnent sein, tragen Sie bitte einmalig Ihre E-Mailadresse ein und wir schalten Sie umgehend als Bestandsnutzer wieder frei.

Vielen Dank!
Ihr ADZINE Team


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dem Empfang des Newsletters zu. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.