PROGRAMMATIC

Publisher-Studie mit Zündstoff: Schaden oberflächliche Analysen dem Adtech-Markt?

Von Jens T. Möller, Analyst
7. June 2019
Eine US-amerikanische Studie sorgt in der Werbebranche für Aufsehen. Demnach hat verhaltensbasiertes Targeting im Vergleich zu Werbung ohne Targeting nur einen minimalen Einfluss auf die Umsätze der Publisher. Was auf den ersten Blick für Medienunternehmen katastrophal klingen mag, hält einer kritischen Betrachtung jedoch nur wenig stand. Trotzdem bietet sie politischen Sprengstoff.

Weiter lesen?

Sehr geehrter/e Leser/in,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem redaktionellen Angebot. Um das ADZINE Angebot in vollem Umfang nutzen zu können, bitten wir Sie, sich für unseren Newsletter zu registrieren.

Nachdem Sie die Newsletteranmeldung bestätigt haben, stehen Ihnen alle Artikel ungekürzt zur Verfügung. Sollten Sie bereits Newletterabonnent sein, tragen Sie bitte einmalig Ihre E-Mailadresse ein und wir schalten Sie umgehend als Bestandsnutzer wieder frei.

Vielen Dank!
Ihr ADZINE Team


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dem Empfang des Newsletters zu. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.