ADTECH

Was können Staaten der Macht von Datengiganten entgegensetzen?

Von René Weber
28. May 2019
Die großen, globalen Internetkonzerne haben in den vergangenen Jahren immense Datenschätze angehäuft, extrem viel Geld damit verdient und mitunter erschreckende Machtpositionen erlangt. Wir haben mit Dr. Matthias Kettemann, LL.M. (Harvard) darüber gesprochen, ob diese Situation tatsächlich bedrohlich ist und welche Rolle Staaten dabei einnehmen können und sollten. Kettemann ist Leiter des Forschungsprogramms „Regelungsstrukturen und Regelbildung in digitalen Kommunikationsräumen“ am Leibniz-Institut für Medienforschung │ Hans-Bredow-Institut, Hamburg. Er forscht und publiziert zu Internet Governance, Internet- und Medienrecht und Internetpolitik und berät regelmäßig DAX-Unternehmen, Parteien und den Bundestag in Fragen der Internetregulierung, des Medienrechts und des Grundrechtsschutzes in der Digitalität.

Weiter lesen?

Sehr geehrter/e Leser/in,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem redaktionellen Angebot. Um das ADZINE Angebot in vollem Umfang nutzen zu können, bitten wir Sie, sich für unseren Newsletter zu registrieren.

Nachdem Sie die Newsletteranmeldung bestätigt haben, stehen Ihnen alle Artikel ungekürzt zur Verfügung. Sollten Sie bereits Newletterabonnent sein, tragen Sie bitte einmalig Ihre E-Mailadresse ein und wir schalten Sie umgehend als Bestandsnutzer wieder frei.

Vielen Dank!
Ihr ADZINE Team


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dem Empfang des Newsletters zu. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.