ADTECH

Welche Fragen müssen Unternehmen bei der Auswahl einer Data Management Platform stellen?

Von Jürgen Galler
26. October 2018
Eines kann man mit Sicherheit sagen, das Bewusstsein dafür, dass man auf der Basis der eigenen Daten die fundiertesten Business-Entscheidungen treffen kann, ist im Markt angekommen. Nicht jedoch das Verständnis dafür, wie man diese Daten am besten hebt, auswertet und aus ihnen schlau wird. Nun gibt es zwei Ausgangssituationen. Zum einen sind da die Unternehmen, die selbst sehr viele Daten generieren und besitzen und sich nur nicht darüber im Klaren sind, was sie damit anstellen können und jene, die nicht genug eigene Daten haben, um überhaupt sinnvoll damit arbeiten zu können. In beiden Fällen liegt die Lösung des Problems in einer Data Management Platform (DMP). Allerdings ist DMP nicht gleich DMP:

Weiter lesen?

Sehr geehrter/e Leser/in,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem redaktionellen Angebot. Um das ADZINE Angebot in vollem Umfang nutzen zu können, bitten wir Sie, sich für unseren Newsletter zu registrieren.

Nachdem Sie die Newsletteranmeldung bestätigt haben, stehen Ihnen alle Inhalte ungekürzt zur Verfügung. Sollten Sie bereits Newletterabonnent sein, tragen Sie bitte einmalig Ihre E-Mailadresse ein und wir schalten Sie umgehend als Bestandsnutzer wieder frei.

Vielen Dank!
Ihr ADZINE Team


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dem Empfang des Newsletters zu. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.