Whitepaper

Vom Datenschutz zur Kundenbindung

Jeder Marketingprofi, der sich auch nur im Entferntesten für die Rechtslage um 2016 interessierte, hörte alle möglichen Ansichten über die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Diese Verordnung, so hieß es, werde das Ende von Newslettern, von nervigen Werbebotschaften und gezielter Werbung bedeuten. Unternehmen würden mit enormen Bußgeldern rechnen müssen, wenn sie es nicht innerhalb eines Jahres schafften, die Vorschriften einzuhalten.

Zwei Jahre nach Inkrafttreten der DSGVO gibt es immer noch Marketing, und die Internetnutzer nehmen nur noch zwei Unterschiede im Vergleich zum vorherigen Zustand wahr: weniger vorab markierte Kästchen in den Registrierungsformularen und mehr Pop-ups, die beim Besuch einer Website um Zustimmung zur Verwendung von Cookies bitten. Für die Kunden ist das Surfen zunehmend nerviger geworden, während Marketingabteilungen immer noch darüber rätseln, wie sie Daten erfassen und verarbeiten können, ohne gegen die Vorschriften zu verstoßen.

Führungskräfte im CustomerRelationship Management (CRM) haben besonders viel mit der Erhebung und Nutzung personenbezogener Daten zu tun. Sie arbeiten an der Schnittstelle zwischen Themen der Regulierung und der Kundenbeziehung zur Marke, da das CRM zu einem zentralen Instrument der Marketingabteilungen geworden ist. Warum ist CRM so zentral? Durch CRM ist es möglich, Kunden besser kennenzulernen, zu analysieren und nach ihren Präferenzen zu segmentieren.

All diese Tätigkeiten basieren auf personenbezogenen Daten, die während des gesamten Kundenerlebnisses anfallen und erfasst werden. So wird der CRM-Marketingleiter zum Hauptansprechpartner des Datenschutzbeauftragten (DSB). Sie müssen zwei große Probleme gemeinsam angehen: die Rechtmäßigkeit der Datenerhebung gewährleisten und gegebenenfalls die Einwilligung der betroffenen Personen einholen. Die Einwilligung ist in diesem Zusammenhang der Punkt, der am meisten Probleme bereitet.

Wie Consent-Management in der Praxis aussieht und wie Datenschutzverordnungen das Marketing verbessern können, erfahren Sie in diesem Whitepaper.

Die Informationen zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen und stimme diesen hiermit zu. Durch die Abgabe meiner Kontaktdaten, erkläre ich mich einverstanden, dass diese von Electronic Publishing Corporation Ltd für Informationen und aktuelle News per E-Mail, Telefon oder auf dem Postweg genutzt werden können. Die Weitergabe meiner personenbezogenen Daten an den Whitepaperanbieter (Didomi, 47 Avenue de 'l Opéra, 75002 Paris) zur Nutzung meiner Daten für werbliche Zwecke ist davon umfasst. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per E-Mail an info@adzine.de widerrufen.