Whitepaper

2023 - Ein Blick in die Post-Cookie-Ära

Für die meisten Online-Marketer, egal wie lange sie dabei sind, war der Cookie so etwas wie eine stabile Konstante im sich ständig wandelnden digitalen Werbegeschäft. Seine Zukunft ist aber ungewiss: Findet sich nach dem BGH-Urteil aus dem Juni 2020 eine Allianz der Cookie-Retter? Oder sind die Tage des Third-Party-Cookies endgültig gezählt?

So viel ist sicher: Die Entwicklung beschleunigt sich zunehmend durch verschiedene Faktoren und Entwicklungen im Markt. So hat das World Wide Web Consortium (W3C) für Januar 2022 mit der „Privacy Sandbox“ eine Cookie-Alternative angekündigt. Google, schon heute dominierender Player im digitalen Werbemarkt, ist Treiber dieser Lösung – natürlich nicht ganz uneigennützig.

Doch was bedeutet das für die Werbungtreibenden, die Adtech-Anbieter, die Publisher und vor allem die Nutzer? Mit der Frage, ob der Cookie stirbt und was nach dem Cookie kommt, müssen sich alle relevanten Player dringend auseinandersetzen. Schließlich spielen Third-Party-Cookies eine zentrale Rolle bei den meisten digitalen Werbekampagnen. Das folgende Whitepaper wird einen Blick in das Jahr 2023 werfen und fünf Szenarien für das datenbasierte Targeting ohne Cookies entwerfen.

Die Informationen zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen und stimme diesen hiermit zu. Durch die Abgabe meiner Kontaktdaten, erkläre ich mich einverstanden, dass diese von Electronic Publishing Corporation Ltd für Informationen und aktuelle News per E-Mail, Telefon oder auf dem Postweg genutzt werden können. Die Weitergabe meiner personenbezogenen Daten an den Whitepaperanbieter zur Nutzung meiner Daten für werbliche Zwecke ist davon umfasst. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per E-Mail an info@adzine.de widerrufen.